Von Herzblut getragen. Im Eishockey zuhause.

Vertragsverlängerung in Kaufbeuren

/media/news/660/20210511_thiel_bl.jpg
Foto: Benjamin Lahr | 11.05.2021

Alexander Thiel bleibt ein Joker

Mit Alexander Thiel ist es dem ESVK gelungen, eine weitere wichtige Stütze in Kaufbeuren zu halten. Der 29-jähriger Allrounder, der in der abgelaufenen Saison seine erste komplette Spielzeit als Verteidiger absolvierte, wird also mindestens ein weiteres Jahr das Trikot seines Heimatvereines tragen. In 42 Spielen konnte sich der Rechtsschütze vier mal als Torschütze und zehn mal als Vorlagengeber Auszeichnen. Dabei hatte Thiel mit +17 die beste Plus/Minus-Bilanz von allen ESVK-Verteidigern und belegte teamintern hinter Sami Blomqvist (+20) den zweiten Platz in dieser statistischen Wertung.

ESVK-Geschäftsfüher Michael Kreitl: "Alexander Thiel hat ein sehr gute Spielzeit absoviert und sich auch im Laufe der Saison sogar immer noch mehr gesteigert und ist auch zu einem wichtigen Führungsspieler gereift. Nicht umsonst wurde er von seinem Teamkollegen auch zu einem der beiden A-Kapitäne gewählt. Rob Pallin und ich trauen ihm in der kommenden Spielzeit auch noch mehr zu und er wird nach den Abgängen in der Defensvie mit Sicherheit auch noch etwas mehr Verantwortung bekommen."

Alexander Thiel: "Es ist kein Geheimnis, dass ich mich hier wirklich sehr wohlfühle. Dazu ist der ESVK mein Heimatverein und damit natürlich in der DEL2 auch immer mein erster Ansprechpartner. Es gab sicherlich auch andere Möglichkeiten für mich, aber das ESVK-Trikot zu tragen, ist und bleibt eine Herzensangelgenheit für mich. Dazu spüre ich das absolute Vertrauen von Michael Kreitl und Rob Pallin in meine Fähigkeiten. Ich freue mich schon auf die neue Saison und hoffe dabei inständig, dass wir auch unsere Fans, die wir sehr vermisst haben, wieder in der erdgas schwaben arena sehen werden."