Von Herzblut getragen. Im Eishockey zuhause.

Patrick Kurz bleibt ein Wolf

/media/news/660/20210514_kurz_bl.jpg
Foto: Benjamin Lahr | 14.05.2021

Der Verteidiger steht auch 2021/2022 für Freiburg auf dem Eis

Vom Ligakonkurrenten der Heilbronner Falken kam Patrick Kurz vor der Saison 2019/2020 in den Breisgau und konnte sich sofort auszeichnen. Nicht erst in diesem Jahr entwickelte er sich zu einem enorm wichtigen Baustein in der Wölfe-Defensive. Nun wird der 25-jährige Kurz mit dem EHC Freiburg in der kommenden Saison seine dritte Spielzeit bestreiten.

Bei den Wölfen zeichnet sich der Linksschütze durch seinen unermüdlichen Einsatz, die defensive Präsenz und seine läuferische Stärke aus. Doch auch offensiv sorgt der gebürtige Augsburger immer wieder für Aufsehen und kann in der abgelaufenen Hauptrunde 17 Scorerpunkte verzeichnen.

Mit dem Mann mit der Rückennummer 96 können die Wölfe ein weiteres wichtiges Puzzleteil für den Kader der bevorstehenden Spielzeit präsentieren.

Patrick Kurz: „Ich freue mich riesig, noch einmal eine Saison in Freiburg spielen zu dürfen. Ich fühle mich hier unheimlich wohl hier. Der Verein ist sehr familiär und das schätze ich, so etwas findet man leider nicht mehr oft. Ich bin gespannt und kann es kaum abwarten, wieder vor einer ausverkauften Halle zu spielen.“

Defensivakteur Kurz ist bereits der fünfte Spieler und dritte Verteidiger aus dem aktuellen Kader, der auch in der DEL2 Saison 2021/2022 das Trikot der Wölfe tragen wird.