Von Herzblut getragen. Im Eishockey zuhause.

Kevin Schmidt wird ein Roter Teufel

/media/news/660/del2_allg_news_ecn.jpg
Foto: EC Bad Nauheim | 19.05.2021

Deutsch-Kanadier wechselt vom Villacher SV nach Bad Nauheim

Die Eishockey-Welt ist klein und zuweilen helfen auch verwandtschaftliche Beziehungen, wenn es um die Recherche über einen Spieler geht. Harry Lange jedenfalls hat sich bei seinem Bruder Mathias genau erkundigt und wurde in seiner Meinung bestätigt: Kevin Schmidt passt optimal ins Anforderungsprofil des EC Bad Nauheim. Der Deutsch-Kanadier und Mathias Lange standen in den Spielzeiten 2017/2018 und 2018/2019 gemeinsam im DEL-Kader der Iserlohn Roosters, und der Torwart Lange schwärmt vom Verteidiger Schmidt in den höchsten Tönen. „Kevin ist auf dem Eis und in der Kabine ein echter Leader.“  

Harry Lange, der Coach der Roten Teufel, buhlte um den 35jährigen, und nun meldet der EC Bad Nauheim Vollzug. Kevin Schmidt, geboren am 14. Februar 1986 im kanadischen Markham (nördlich von Toronto), wechselt vom Villacher SV zu den Rot-Weißen.  

Die Laufbahn des Kanadiers mit dem deutschen Pass ist beeindruckend. 2010 kam er nach Deutschland, spielte zunächst für die Hannover Indians. Es folgten fünf Jahre im Trikot der Hamburg Freezers, für den DEL-Klub absolvierte er 282 Pflichtspiele. 2016 zog es Schmidt nach Dornbirn. Dort stand er übrigens mit den Ex-Nauheimern Cody und Dustin Sylvester sowie Jamie Arniel, Charlie Sarault und James Livingston in einem Team. Von Österreich wechselte der Defender für zwei Saisons nach Iserlohn, von 2019 bis 2021 gehörte er beim österreichischen Erstligisten Villacher SV zum Stammpersonal. In der abgelaufenen Runde absolvierte Schmidt 55 Pflichtspiele, erzielte acht Treffer und lieferte 14 Assists. „Es ist super, dass wir Kevin von Bad Nauheim überzeugen konnten. Er ist sehr erfahren und ein absoluter Teamplayer. Er wird auch unser Powerplay qualitativ deutlich verbessern“, schwärmt Harry Lange.  

Kevin Schmidt, der im Sommer mit seiner Familie in Florida lebt, freut sich ebenfalls: „Ich habe von Cody und Dustin Sylvester viel Positives über Bad Nauheim gehört. Emotionale Fans, gute Stimmung, eine schöne Stadt mit großer Eishockey-Tradition.“