Von Herzblut getragen. Im Eishockey zuhause.

Vertragsverlängerung in Frankfurt

/media/news/660/del2_allg_news_fra.jpg
Foto: Löwen Frankfurt | 21.05.2021

Bastian Kucis, Daniel Wirt und Darren Mieszkowski bleiben in Frankfurt

Bei den Löwen Frankfurt wird die Zusammenarbeit mit Torhüter Bastian Kucis, Verteidiger Daniel Wirt und Angreifer Darren Mieszkowski fortgeführt.

Sportdirektor Franz-David Fritzmeier: „Wir sind froh, dass sich Basti, Darren und Daniel entschieden haben, weiter für die Löwen Frankfurt zu spielen. Die Zusammenarbeit mit Basti war von Beginn an langfristig geplant. Er hat in der vergangenen Saison gezeigt, wie wertvoll er für unser Team ist. Mit Darren und Daniel können wir zwei U24-Stellen qualitativ besetzen. Das ist keine Selbstverständlichkeit, denn beide waren durchaus in der DEL begehrt. Beide haben sich weiterentwickelt und wichtige Erfahrungen gesammelt, schade war nur, dass Daniel durch seine Verletzung noch nicht die Möglichkeit hatte, sein volles Potenzial abzurufen.“

Bastian Kucis: „Ich bin glücklich, weiterhin ein Löwe zu sein! In Frankfurt gibt es die optimalen Bedingungen, um mich weiterzuentwickeln. Ich freue mich jetzt sehr auf die neue Saison, werde zusammen mit Valtteri und dem gesamten Trainerteam weiter hart an mir arbeiten. P.S. Liebe Fans, ich hoffe wir sehen uns ganz bald wieder in der Halle!“

Darren Mieszkowski: „Es ist auf jeden Fall toll, dass ich hier noch ein weiteres Jahr spielen und mich verbessern kann. Mein Ziel ist aber auch ganz klar, dem Team dabei zu helfen, das Bestmögliche in der kommenden Saison zu erreichen.“

Daniel Wirt: „Frankfurt ist der ideale Standort auf sowie neben dem Eis, an dem ich mich weiterentwickeln kann. Daher freue ich mich sehr, ein weiteres Jahr mit den Löwen zusammenarbeiten zu können. Ich hoffe, wir sehen uns bald im ausverkauften Stadion wieder.“

Diese drei jungen Löwen fallen unter die ligaeinheitlichen U-Kaderregelungen. In der DEL2 werden Spieler im Alter von 21 – 24 Jahren gefördert, mit dem Ziel, deutsche Nachwuchsspieler frühzeitig in den Profibereich einzubinden. Die Liga-Vorgaben besagen, dass in der Saison 2021/2022 ein Club nur dann mit voller Kaderstärke von 21 Spielern antreten darf, wenn drei Spieler in die U24- und zwei Spieler in die U21-Regelung fallen.     

In der Saison 2020/2021 kehrte Kucis (24) ins Frankfurter Gehäuse zurück und gehört seitdem als fester Bestandteil zum Löwen-Kader. In der abgelaufenen Spielzeit war Bastian ein verlässlicher Rückhalt und oft auch der „Fels in der Brandung“. In 32 Spielen hielt er 20 Siege „fest“ und entschärfte 90,83% der 785 Pucks, die auf sein Tor abgefeuert wurden.

Mieszkowski (21) absolvierte in der vergangenen Saison 49 Spiele für die Löwen und erzielte dabei 21 Scorer-Punkte (6 Tore/15 Assists). Mieszkowski stammt aus dem Krefelder Nachwuchs und kam in der Saison 2019/2020 zu zwei DEL-Einsätzen für die Krefeld Pinguine, bevor er fest zu den Löwen Frankfurt wechselte.

U20-Nationalspieler Wirt (21) stammt aus dem Nachwuchs des EHC Dortmund, wurde weiter in Iserlohn ausgebildet und wechselte aus Österreich von den RB Hockey Juniors in die Mainmetropole. Aufgrund einer Verletzung war der talentierte Verteidiger zum Zuschauen gezwungen und fehlte seinem Team über einen längeren Zeitraum. In der kommenden Spielzeit hat Daniel hoffentlich mehr Glück und ist dann bereit für die nächsten Schritte in der Löwen-Abwehr.

Auch das Youngster-Trio, bestehend aus Constantin Vogt, Christian Obu und Jonas Gähr, wird in der kommenden Spielzeit 2021/2022 weiter das Löwen-Trikot tragen.