Von Herzblut getragen. Im Eishockey zuhause.

Frankfurt vermeldet Neuzugang

/media/news/660/20210524_schwartz_th.jpg
Foto: Thomas Heide | 24.05.2021

Rylan Schwartz wechselt von den Füchsen zu den Löwen

DIe Löwen Frankfurt haben den Stürmer Rylan Schwartz verpflichtet. Der Deutsch-Kanadier wechselt von den Lausitzer Füchsen nach Frankfurt. 

Sportdirektor Franz-David Fritzmeier: „Rylan ist ein sehr erfahrener, technisch starker und vor allem auch torgefährlicher Center. Eine seiner großen Stärken ist sicherlich das Überzahlspiel. Wir freuen uns sehr, dass wir einen der besten deutschen Scorer der vergangenen DEL2-Saison für uns gewinnen konnten.“

Rylan Schwartz: „Ich bin sehr gespannt auf die kommende Saison mit den Löwen Frankfurt! Ich freue mich auf eine gesunde, erfolgreiche Spielzeit und hoffe natürlich, dass alle Fans wieder in die Eissporthalle dürfen, um uns zu unterstützen.“

Der Kanadier Schwartz (31) spielte von 2012 bis 2016 in der AHL für die Worcester Sharks bzw. für die Toronto Marlies und in der ECHL für die Allen Americans als auch für die Orlando Solar Bears. In der vergangenen Saison stürmte der Angreifer für unseren Ligakonkurrenten, die Lausitzer Füchse und konnte dort in 42 Spielen 46 Punkte (17 Tore / 29 Assists) erzielen. Insgesamt blickt der Center auf 98 DEL2-Partien zurück, da er auch schon das Trikot der Heilbronner Falken trug. In der DEL ist Rylan ebenfalls kein Unbekannter, er bringt Erfahrung aus 135 DEL-Spielen im Jersey der Fischtown Pinguins sowie der Nürnberg Ice Tigers mit an den Main.

Der in Wilcox, Kanada geborene Schwartz besitzt auch die deutsche Staatsbürgerschaft, daher fällt er nicht in das Kontingent für ausländische Spieler.