Von Herzblut getragen. Im Eishockey zuhause.

Felix Thomas und Mario Scalzo bleiben bei den Eispiraten

/media/news/660/20210526_epc_eoc.jpg
Foto: Eispiraten Crimmitschau | 26.05.2021

Westsachsen gehen mit zwei weiteren Routiniers in die neue Saison

Die Eispiraten Crimmitschau haben die Verträge mit den beiden routinierten Verteidigern Felix Thomas (33) und Mario Scalzo (36) verlängert. Die Defensivspieler werden somit auch in der anstehenden Spielzeit 2021/22 für die Westsachsen auflaufen. Scalzo geht in seine zweite Saison mit den Eispiraten, Thomas bereits in seine vierte Spielzeit im Sahnpark.

„Zwei weitere wichtige Bausteine des letztjährigen Kaders bleiben an Bord und wollen das Team Richtung Playoffs führen“, zielt Teammanager Ronny Bauer auf die Vertragsverlängerungen von Felix Thomas und Mario Scalzo ab. Seit 2018 gehört Felix Thomas zum Aufgebot der Eispiraten und gehört mit seiner ruhigen und abgeklärten Spielweise sowie mit seiner Bodenständigkeit abseits des Eises jeher zu einem wichtigen Eckpfeiler im Team der Crimmitschauer. „Ich habe mich entschieden in Crimmitschau zu bleiben, weil ich die Organisation, das Team und das ganze Drumherum sehr schätze. Ich fühle mich hier mittlerweile wirklich wie Zuhause“, sagt Thomas, der bislang 141 DEL2-Spiele (4 Tore, 36 Vorlagen) für die Rot-Weißen bestritt. „Wie schon im letzten Jahr lautet unser Ziel wieder der Playoff-Einzug. Dabei sind wir schon auf einem guten Weg“, ergänzt der gebürtige Berliner.

Ebenso ambitioniert ist auch Mario Scalzo. Der 36-jährige Offensivverteidiger kam im vergangenen Sommer von den Kassel Huskies nach Crimmitschau und bestritt für die Westsachsen in seiner ersten Spielzeit 45 Spiele (1 Tor, 17 Vorlagen). „Die Truppe, das Management und auch die Stadt selbst sind Gründe, weshalb ich ein weiteres Jahr hier bleibe. Ich habe viele neue Leute kennengelernt und fühle mich deshalb sehr wohl hier. Ich bin in meiner Karriere viel herumgekommen und brauche nun etwas Stabilität“. Der erfahrene Abwehrmann hat außerdem große sportliche Ziele: „Ich wollte unbedingt hier bleiben und weiter mit diesem Team arbeiten, auf der vergangenen Saison aufbauen und den eingeschlagenen Weg weitergehen“.