Von Herzblut getragen. Im Eishockey zuhause.

Weitere Vertragsverlängerungen in Frankfurt

/media/news/660/20210527_fra_steph.jpg
Foto: Puckpix by Steph | 27.05.2021

Manuel Strodel und Alexej Dmitriev bleiben Löwen

Der Kader der Löwen Frankfurt für die Saison 2021/2020 nimmt weiter Form an - mit Manuel Strodel und Alexej Dmitriev bleiben zwei weitere Spieler aus dem Kader der letzten Saison.

Manuel Strodel steht für Konstanz und Loyalität - der Angreifer ist ein absoluter Teamplayer, ist kampfstark und sorgt im Angriff für Geschwindigkeit. Umso schmerzlicher war daher, dass ihn eine Schulterverletzung im Februar jäh ausbremste und für ein frühzeitiges Saisonaus sorgte. Zur neuen Spielzeit wird der Unterzahlspezialist, der seit Januar 2020 die Farben den Löwen trägt, aber wieder 100 Prozent und mehr geben, um alles für den Erfolg des Teams zu tun.

Auch der DEL-erfahrene Alexej Dmitriev trägt weiterhin die Farben der Löwen. Dmitriev, der im Alter von zehn Jahren mit seinen Eltern nach Deutschland zog, ist ein deutsch-weißrussischer Eishockeyspieler und inzwischen selbst Vater eines in Frankfurt geborenen Sohnes. Zur Saison 2020/2021 kam er von den Iserlohn Roosters an den Main. Seitdem ist der 35-jährige Linksschütze Teil des Teams und soll 2021/2022 wieder zu alten Scorer-Qualitäten finden.

Franz-David Fritzmeier: „Wir sind froh, dass Manu auch die nächste Saison - hoffentlich verletzungsfrei - bei uns ist. Als absoluter Teamplayer, der sich auch nicht zu schade ist, jeden Schuss zu blocken und mit seiner zusätzlichen Qualität, entscheidende Tore zu schießen, wird er ein wichtiger Faktor für unseren Erfolg sein. Alexej hat sicherlich keine optimale erste Saison bei uns hinter sich, wofür mehrere Gründe ausschlaggebend waren. Für die neue Spielzeit sind wir aber sehr zuversichtlich, dass er sein wahres Leistungsvermögen abrufen und sich zu der bereits in vergangenen Saison erhofften Stütze im Team entwickeln wird.“

Manuel Strodel: „Ich freue mich sehr, weiterhin ein Löwe zu sein. Ich bin mit einem Ziel hierhergekommen und werde auch kommende Saison wieder alles dafür geben, um dieses zu erreichen! HOFFENTLICH dann auch wieder MIT EUCH!“

Alexej Dmitriev: „Ich kann es kaum erwarten, nächste Saison wieder in Frankfurt auf dem Eis zu stehen. Hoffentlich mit vielen Fans in der Halle und einer geregelten Saison.“

Strodel (29) wechselte in der Saison 2019/2020 an den Main und absolvierte in seiner ersten Löwen-Saison 18 Spiele (5 Tore, 1 Assist). Während der letzten Spielzeit kam Manuel verletzungsbedingt „nur“ auf 30 Einsätze, verbuchte dabei 12 Punkte (5 Tore / 7 Assists). Zwischen 2011 und 2019 bestritt der Angreifer 312 DEL-Spiele für die Düsseldorfer EG. 72 Punkte (34 Tore/38 Assists) gingen in dieser Zeit auf sein Konto.

Dmitriev (35) lief in der abgelaufenen Saison 48 Mal für die Löwen Frankfurt auf und erzielte dabei 27 Punkte (13 Tore / 14 Assists). Bis 2020 kam der 1,84 m große und 90 kg schwere Stürmer auf 521 Saisoneinsätze in der DEL. Für die Iserlohn Roosters, Kölner Haie, Eisbären Berlin und die Düsseldorfer EG schoss er insgesamt 56 Tore und steuerte 90 Assists bei (146 Punkte).