Von Herzblut getragen. Im Eishockey zuhause.

Interview mit Marius Riedel zum DEL2-Perspektiv-Camp

/media/news/660/20200605_perspektivcamp_del2.jpg
Foto: DEL2 | 30.05.2021

Bewerbungsphase für das Camp läuft noch bis zum 10. Juni

Die Anmeldephase für das DEL2-Perspektiv-Camp vom 28. Juli bis zum 01. August 2021 in Weißwasser läuft und noch bis zum 10. Juni können sich die jungen Eishockey-Talente der Jahrgänge von 2004 bis 2006 (15- bis 17-Jährige) mittels elektronischem Anmelde-Fragebogen bewerben. Das Perspektiv-Camp wird von Trainern aus der DEL2 sowie Talent- und Standortentwickler Marius Riedel begleitet. Einen Einblick und wichtige Fragen rund um das Camp beantwortet Riedel in einem Interview.

Das DEL2-Perspektiv-Camp findet in Weißwasser statt. Wie kam es zu der Entscheidung?

Die Lausitzer Füchse haben sich von Anfang an mit einem hohen Interesse bei der Ausschreibung des Camps engagiert. Sie haben ein tolles Konzept entwickelt und auch die Unterstützung der Stadt und des Landkreises war und ist groß. Die Bedingungen vor Ort sind zudem bestens und es steht einem erfolgreichen Camp nichts im Weg.

Welche Voraussetzungen bietet der Standort?

Die gesamten Begebenheiten und die Infrastruktur ist hervorragend. Die Unterkunft, eine Ranch, bietet optimale Voraussetzungen. Zudem sind zahlreiche Kabinen für die Teilnehmer vorhanden. Die kurzen Wege und die guten Trainingsvoraussetzungen mit den angrenzenden Sportplätzen runden das Komplettpaket perfekt ab. Es fehlt in Weißwasser an nichts.

Was ist das Ziel des DEL2-Perspektiv-Camps?

Wir möchten den jungen Talenten die Möglichkeit geben, auf einem hohen Niveau im Sommer trainieren zu können. Dabei können sie sich mit anderen Talenten messen und bekommen außerhalb ihres eigenen Umfelds wertvolle Tipps für ihre Weiterentwicklung. Zudem wollen wir sie im Camp auf eine Profi-Laufbahn ein Stück weit vorbereitet werden und das Berufsbild Eishockey-Profi stärken aber auch die Voraussetzungen dafür näher bringen. Die DEL2 sieht das Camp als Teil des Engagements für den Eishockey-Nachwuchs in Deutschland. Es ist für uns ein weiterer wichtiger Teil zur Förderung der jungen Spieler in der Liga. Daher wird das Camp auch komplett über die DEL2 finanziert und ist für die Teilnehmer kostenlos.

Was erwartet die Teilnehmer?

Eine intensive Trainingsphase – sowohl mit On-Ice- als auch Off-Ice-Einheiten mit qualifizierten Trainern, unter anderem aus der DEL2 und somit ein hochwertiges fünftägiges Camp. Mit spezifischen Trainingseinheiten - auch für Goalies, Verteidiger und Stürmer. Die Sportler sollen so viel wie möglich an Input für ihre Karriere mitnehmen, dabei soll aber auch die Freude nicht zu kurz kommen. Denn dies und der  Austausch untereinander ist immer wichtig, nur so können sich die Sportler verbessen.

Warum soll ein Sportler vor Saisonbeginn an einem solchen Camp teilnehmen?

Geballte Trainingspower mit hoher Kompetenz an einem Ort ist in der Saisonvorbereitung nie verkehrt. Es geht darum, dass die jungen Spieler gefördert und weiterentwickelt werden. Schließlich sind sie auch in einem interessanten Alter für zukünftige U21-Förderverträge.

Wie ist der Tagesablauf für das Camp grob geplant?

In den Tag wird mit einem Frühstück auf der Ranch gestartet. Die Teilnehmer werden dann in Gruppen aufgeteilt, welche im Wechsel On-Ice- und Off-Ice-Einheiten haben. Eine Einheit besteht auch immer aus einem Spiel. Am Abend gibt es verschiedene Vorträge, um die Spieler auch neben dem Eis zu wichtigen Themen zu schulen und noch besser auf eine Karriere im Eishockeysport vorzubereiten.

Wie zufrieden waren die Teilnehmer im Sommer 2019?

Sie waren sehr zufrieden. Wir haben durchweg ein positives Feedback bekommen – sowohl von den Teilnehmern als auch von den Trainern vor Ort. Es hat allen, trotz intensiver Trainingseinheiten, viel Spaß gemacht und jeder konnte wichtigen Input für sich selbst mitnehmen.

Sollte es Fragen rund um das DEL2-Perspektiv-Camp geben, können diese jederzeit an die E-Mail-Adresse perspektivcamp@del-2.org gestellt werden.