Von Herzblut getragen. Im Eishockey zuhause.

Vertragsverlängerung in Crimmitschau

/media/news/660/20210602_lemay_ag.jpg
Foto: Alexander Grimm | 02.06.2021

Mathieu Lemay bleibt bei den Eispiraten

Die Eispiraten Crimmitschau setzen ihre Kaderplanung für die kommende Saison weiter fort und werden auch zukünftig auf die Dienste ihres letztjährigen Topscorers Mathieu Lemay bauen können. Der Kanadier verlängerte schon im Dezember des Vorjahres unter Stillschweigen seinen Vertrag bis 2022. Der 26-jährige Rechtsschütze kam im vergangenen Sommer von den WSV Sterzing Broncos aus der mitteleuropäischen Alps Hockey League an die Waldstraße.

„Mathieu habe ich bereits im Dezember als ersten Spieler verlängert. Sein Potenzial als Topspieler in der DEL2 ist unbestritten und wir hoffen, dass ihn unsere Sponsoren und Fans zur neuen Saison auch endlich live im Sahnpark erleben dürfen“, erklärt Eispiraten-Teammanager Ronny Bauer.

48-mal stand Mathieu Lemay, der im Sommer 2020 mit einem Empfehlungsschreiben von 85 Punkten in der Alps Hockey League aus Sterzing nach Crimmitschau wechselte, in der abgelaufenen DEL2-Saison für die Eispiraten auf dem Eis. Unter Cheftrainer Mario Richer entwickelte sich der schnelle und wendige Offensivmann zu einem wichtigen Leistungsträger und blühte mit starken Leistungen regelrecht auf. So erzielte der clubinterne Topscorer ganze 31 Tore und 37 weitere Assists. Zudem gelang dem Mann mit der Trikotnummer 17 zu Beginn diesen Jahres eine beachtliche 18-game point streak.

Lemay blickt seiner zweiten Eispiraten-Spielzeit hoffnungsvoll entgegen: „Ich freue mich sehr darauf, nächstes Jahr wieder bei den Eispiraten zu spielen. Ich hatte eine tolle letzte Saison und ich hoffe, dass es auch eine tolle nächste Saison wird. Ich hoffe außerdem, dass wir unsere Fans bald wieder im Stadion haben und etwas mehr sehen, als letztes Jahr“.