Von Herzblut getragen. Im Eishockey zuhause.

Drei EVL-Ta­len­te er­hal­ten För­der­li­zenz für die Passau Black Hawks

/media/news/660/20210609_evlfl_cf.jpg
Foto: Christian Fölsner | 09.06.2021

Tor­hü­ter Nico Per­tuch, Ver­tei­di­ger Fa­bi­an Be­len­dir und An­grei­fer Mo­ritz Se­ri­kow dür­fen auch in der Ober­li­ga spie­len / Menno Berg­meis­ter wech­selt in die Dreiflüs­se­stadt

Drei junge Talente des EV Landshut bekommen in der kommenden Saison zusätzlich zu ihrem Engagement bei ihrem Heimatverein auch die Möglichkeit, in der Oberliga Süd wichtige Spielpraxis zu sammeln. Torhüter Nico Pertuch, Verteidiger Fabian Belendir und Stürmer Moritz Serikow werden mit einer Förderlizenz für die Passau Black Hawks, dem Oberliga-Kooperationspartner des EV Landshut ausgestattet.

Die drei Eigengewächse gehören nach starken Leistungen im EVL-Nachwuchs nun erstmals zum Profi-Kader bei den Rot-Weißen. Mit der Förderlizenz für Passau bietet sich für das Trio die perfekte Gelegenheit zusätzliche Eiszeit zu bekommen, um den Sprung vom Nachwuchs zu den Profis zu meistern.

Fest verpflichtet wurde von den Passau Black Hawks dagegen EVL-Torhüter Menno Bergmeister, der zuletzt bei den U20-Junioren zwischen den Pfosten stand. Der 19-jährige, gebürtige Südtiroler spielt seit 2016 im EVL-Nachwuchs und unterzeichnete nun in der Dreiflüssestadt seinen ersten Profivertrag. Der EV Landshut wünscht Menno Bergmeister für seine weitere Zukunft alles Gute!