Von Herzblut getragen. Im Eishockey zuhause.

Davyd Makutsky wird ein Wolf

/media/news/660/20210716_frb_frb.jpg
Foto: EHC Freiburg | 16.07.2021

Junges Talent für Freiburg

Mit dem 21-jährigen Davyd Makutsky haben die Wölfe ein weiteres junges Talent verpflichten können.

Der gebürtige Kasache erlernte in seinem Geburtsort Pawlodar das Eishockeyspielen. Dort durchlief er die gesamte Nachwuchsabteilung und sammelte in der Saison 2016/17 bereits erste Erstligaerfahrung im Herrenbereich. Über die Nachwuchsliga der KHL und die U20 Nationalmannschaft landete er für seine ersten beiden „richtigen“ Spielzeiten im Seniorenbereich wieder bei seinem Heimatverein in Kasachstan, für die er in seinem jungen Alter bereits 22 Scorerpunkte in 90 Spielen aufweisen kann. Makutsky besitzt die deutsche Staatsbürgerschaft und zählt somit nicht zum Importspielerkontingent.

Cheftrainer Robert Hoffmann: „Davyd ist ein talentierter, schneller und intelligenter Spieler. Er ist noch sehr jung und bestreitet bei uns seine erste Spielzeit außerhalb seines Heimatlands. Er möchte seine Chance nutzen und wir sind davon überzeugt, dass er dies auch tun wird und uns damit weiter verstärkt.“

Neuzugang Davyd Makutsky ergänzt: „Erst einmal möchte ich mich bei der Vereinsführung und dem Management des EHC Freiburg für diese Möglichkeit bedanken. Ich freue mich schon darauf, mit der Mannschaft endlich auf das Eis zu gehen und alle kennenzulernen. Wir haben eine super Truppe und ich möchte meinen Teil dazu beitragen, um dem Team weiterzuhelfen. Ich bin davon überzeugt, dass wir in dieser Saison mit um die Meisterschaft spielen können und kann es kaum abwarten, in der Halle vor den EHC-Fans zu stehen.“