Von Herzblut getragen. Im Eishockey zuhause.

Lukas Steinhauer wechselt nach Bayreuth

/media/news/660/20210721_steinhauer_di.jpg
Foto: Alwin Zwibel | 21.07.2021

Der gebürtige Rosenheimer komplettiert das Torhüter-Trio der Tigers

Neben Timo Herden und Eigengewächs Nico Zimmermann wird der gebürtige Rosenheimer Lukas Steinhauer in der kommenden Saison das Tor der Bayreuth Tigers hüten.

Seine Ausbildung genoss der Linksfänger bei seinem Heimatverein, wo er die Nachwuchsmannschaften durchlief und sich über die DNL für Einsätze in den deutschen Nachwuchsnationalteams und in der Oberliga empfehlen konnte. 2010 zog es ihn in den Norden, wo er bei gleich drei Hannoveraner Teams – Scorpions (DEL), Indians (2. Liga) und Braves (Oberliga) – auflief. 2012 ging es nach München, im Jahr darauf zu den Schwenninger Wild Wings.

2014 folgte der Wechsel zum EHC Klostersee in die Oberliga, wo er auch gegen die Tigers zum Einsatz kam. Nach einer starken Runde zog es Steinhauer in die Heimat, die folgenden fünf Jahre stand er wieder bei den heimischen Starbulls Rosenheim zwischen den Pfosten. Dort bildete er wie in der kommenden Saison für zwei Jahre ein Duo mit Timo Herden. In der vergangenen Saison stand der 28-Jährige beim ECDC Memmingen unter Vertrag.

„In Lukas konnten wir unser Trio im Tor gut vervollständigen. Er ist erfahren und kennt die zweite Liga. Dazu kommt sein gutes Verhältnis zu Timo, sodass die beiden ein gutes Duo bilden werden“, ordnet Trainer Petri Kujala die Verpflichtung von Steinhauer ein.