Von Herzblut getragen. Im Eishockey zuhause.

Management der Kassel Huskies wird verstärkt

/media/news/660/del2_allg_news_eck.jpg
Foto: EC Kassel Huskies | 27.07.2021

Matthias Hamann und Daniel Lammel unterstützen das Management

Zwei Top-Größen aus der deutschen Sport-Szene gehen künftig gemeinsame Wege mit den Kassel Huskies. Für viele dürften Matthias Hamann und Daniel Lammel bekannte Gesichter sein. Mit ihrer langjährigen Erfahrung im deutschen Profisport werden sie den Kasseler Eishockey-Club mit geballter kaufmännischer und vertrieblicher Expertise tatkräftig unterstützen.

Während die Spieler noch in der Sommerpause sind, ist gerade einiges los hinter den Kulissen der Kassel Huskies. Die umfangreiche Renovierung der Kasseler Eissporthalle, die viele bereits voller Vorfreude und Neugierde auf die neue Saison blicken lässt, ist ein Beispiel. Darüber hinaus findet auch bei den Personalien Bewegung statt. Nicht nur hervorragende neue Spieler-Verpflichtungen bereichern die Nordhessen, sondern auch wertvolle Neuzugänge im Management. Joe Gibbs, Geschäftsführer der Kassel Huskies und der KSE, erklärt: „Wir wollen nicht auf der Stelle treten, sondern uns mit unseren Fans und der gesamten Sportwelt immer weiterentwickeln. Mit diesen erstklassigen Neuzugängen setzen wir definitiv auch bei der Organisation des Clubs neue Impulse“.

Der ehemalige KSV-Trainer Matthias Hamann bringt ein ganzes Stück Erfahrung mit und weiß genau, worauf es im Profisport ankommt. Ab 1. September unterstützt er gemeinsam mit Burkhard Walter und Gerhard Zeebe zusätzlich die Geschäftsführung mit der Betreuung von Sponsoren, ist Ansprechpartner bei sämtlichen Sponsorenfragen und unterstützt zudem den Bereich New Business Development. In seiner Rolle kümmert er sich unter anderem um die Vermarktung der Schlittenhunde und unterstützt das Networking mit potenziellen und bestehenden Sponsoren und Partnern.

„Für diese Aufgabe hätten wir keinen besseren Mann finden können“, freut sich Gibbs. „Ich kenne Matthias schon seit vielen Jahren und habe ihn immer für seine Expertise und seine tolle Arbeit geschätzt. Über Paul Sinizin sind wir kürzlich wieder in Kontakt gekommen. Als ich Matthias dann gefragt habe, ob er nicht Interesse hätte, bei uns neue Herausforderungen anzugehen, konnte er sich sofort vorstellen, sein Know-how aus dem Fußball beim Eishockey einzubringen. Ich freue mich sehr, dass er unser Team jetzt bereichert und bin mir absolut sicher, dass wir von seinem großen Netzwerk und seiner fachlichen Kompetenz profitieren werden“.

Hamann war jahrelang erfolgreicher Fußballspieler und von 2005 bis 2008 99 Spiele lang der Trainer des KSV Hessen Kassel, mit dem er 2006 aus der Oberliga in die Regionalliga Süd aufstieg, und dort als Neuling gleich den 10. Tabellenplatz belegte. Von 2012 bis 2016 hat Hamann als Scout mit Jürgen Klinsmann für die US-amerikanischen Nationalmannschaft zusammengearbeitet. „Ich freue mich auf meine Aufgabe und neue Herausforderungen“, so Matthias Hamann. „Ein Tapetenwechsel tut auch im Sport mal gut und für den Eishockey habe ich mich schon immer begeistert. Die neue Saison kann starten, ich bin mehr als bereit.“

Wichtige Stationen:

Stationen als Spieler (u.a.):

– FC Bayern München (1988)
– SpVgg Unterhaching (1990 – 1992)
– 1. FC Kaiserslautern (1994 – 1996)
– TSV 1860 München (1996 – 1998)
– Tennis Borussia Berlin (1998 – 2000)

Stationen als Trainer:

– TuS Hohenecken (2004 – 2005)
– KSV Hessen Kassel (2005 – 2008)
– Linzer ASK (2009 – 2010)

Kaum zu glauben, aber Daniel Lammel spielte bereits in der Saison 1987 – 1988 zum ersten Mal für die Kassel Huskies, damit ist er quasi der dienstälteste Schlittenhund. Dabei ist Lammel im Herzen immer ein Husky geblieben, weshalb er sich dazu entschieden hat, das Management nun schon zum zweiten Mal zu verstärken. Denn von 2010 bis 2012 war Lammel bereits als Manager der Kassel Huskies tätig. Künftig wird er das Management der Huskies im kaufmännischen Bereich ergänzend unterstützen. Der ausgebildete Versicherungskaufmann arbeitete nach seiner aktiven Karriere zunächst als Spielervermittler, bevor er eine Unternehmensberatung für die betriebliche Altersvorsorge in Vellmar gründete, die er heute noch leitet. „Die Huskies und ich: Wir gehören einfach zusammen. Deshalb hat es auch nicht viel Überzeugungsarbeit gebraucht, um mich an Bord zu holen“, sagt Daniel Lammel lachend. „Es reizt mich, meinen jahrelangen Herzensverein mit meinen kaufmännischen Kenntnissen nicht nur zu unterstützen, sondern auch nach vorne zu treiben. Ich kann es kaum erwarten, die Erfolgsgeschichte mit meinen Jungs weiterzuschreiben – und neu zu denken. Außerdem freue ich mich darauf, wieder mit Joe zu arbeiten, mit dem ich schon lange befreundet bin und immer eine gute Zeit hatte.“

Auch Joe Gibbs freut sich auf die Zusammenarbeit: „Ganz klar: Mit Daniel Lammel haben wir einen sehr erfahrenen Mann der deutschen Eishockey-Szene zurückgewonnen. Jeder kennt und respektiert Dany hier und es macht mich stolz, dass er wieder ein Teil des Husky-Rudels ist.“
Lammel ist bekannt für sein Organisationstalent, seine Strukturiertheit und seine Liebe für Kassel und den Eishockeysport. All das vereint er jetzt in seiner neuen Position.

Alle Stationen auf einen Blick:

– TuS Geretsried (1982 – 1983)
– West Germany U18 (1982 – 1983)
– TuS Geretsried (1983 – 1985)
– EHC Freiburg (1985 – 1987)
– EC Kassel (1987 – 1988)
– EV Stuttgart (1988 – 1989)
– ERC Westfalen Dortmund (1989 – 1990)
– EC Kassel (1989 – 1993)