Von Herzblut getragen. Im Eishockey zuhause.

Ales Jirik bleibt Co-Trai­ner des EV Lands­hut

/media/news/660/20210921_jirik_cf.jpg
Foto: Christian Fölsner | 21.09.2021

Der 40-jäh­ri­ge Ex-EVL-Profi hat sei­nen Ver­trag um ein wei­te­res Jahr ver­län­gert.

Er steht bereits seit Beginn der Vorbereitung wieder neben Leif Carlsson auf dem Eis – aber jetzt ist die Vertragsverlängerung von Ales Jirk auch offiziell! Der Co-Trainer des EV Landshut hat seinen Kontrakt bei den Rot-Weißen um ein weiteres Jahr verlängert und geht auch in der DEL2-Spielzeit 2021/22 mit Feuereifer an die Arbeit.

„Ich freue mich riesig darauf, auch in der neuen Saison ein Teil dieser tollen Mannschaft zu sein. Dieses Team hat enormes Potenzial und mir macht es einfach einen großen Spaß mit den Jungs zusammenzuarbeiten“, sagt der 40-Jährige, der außerdem weiter von seinem „Chef“ Leif Carlsson lernen möchte: „Für mich als junger Trainer ist es einfach großartig, von einem so unheimlich erfahrenen Trainer wie Leif lernen zu können und mit ihm zu arbeiten“, ergänzte Jirik.

„Ales macht im Hintergrund so viele wichtige Dinge für uns. Wir beide verstehen uns wirklich super und ich bin froh, dass er bei uns bleibt“, ist Cheftrainer Leif Carlsson voll des Lobes für seinen „Co“.
Ales Jirik hat im Mai 2020 im Dress des EV Landshut seine aktive Karriere als Eishockey-Profi beendet und unmittelbar im Anschluss seine Trainerlaufbahn eingeschlagen. Seitdem ist er als Assistenztrainer des DEL2-Teams im Einsatz.

„Ales genießt im gesamten Verein höchste Anerkennung. Er bringt seine ganze Kompetenz und Erfahrung mit ein und bildet zusammen mit Leif Carlsson ein sehr gutes Team. Wir sind deshalb sehr froh, dass wir mit dem bewährten Trainerteam in die neue Saison gehen werden“, erklärte EVL-Spielbetrieb-GmbH-Geschäftsführer Ralf Hantschke.