Von Herzblut getragen. Im Eishockey zuhause.

Ty Wishart kehrt nach Crimmitschau zurück

/media/news/660/20211017_wishart_pmf.jpg
Foto: PMF Design | 17.10.2021

Kanadier soll Lücke in der Verteidigung schließen

Ty Wishart und die Eispiraten – es scheint eine ganz besondere Beziehung zu sein. Bereits zum dritten Mal verpflichten die Westsachsen den kanadischen Verteidiger, der bereits in den Spielzeiten 2015/2016 und 2019/2020 das Trikot der Crimmitschauer trug. Bis zuletzt stand Wishart bei Unia Oświęcim in Polen unter Vertrag. In Crimmitschau erhält er wieder die Trikotnummer #6. Seine Verpflichtung wurde im Kunsteisstadion während des Heimspiels gegen Kassel verkündet, welchem er bereits beiwohnt.

Der 1,93 Meter große und 101 Kilogramm schwere Wishart bringt die Erfahrung aus zahlreichen Topligen dieser Welt mit. So wurde der Abwehrmann 2006 an 16. Stelle von den San José Sharks gedraftet und absolvierte später 26 NHL-Spiele für Tampa Bay und die New York Islanders. Über die Schwenninger Wild Wings, für welche der ehemalige kanadische U-Nationalspieler 50 DEL-Spiele bestritt, und dem schwedischen Club Mora IK kam Wishart zur Saison 2015/16 dann nach Crimmitschau. Über den HC Banska Bystrica, den HC Dynamo Pardubice und Fehérvár ging es vor zwei Jahren dann zurück nach Crimmitschau, für welche er bislang insgesamt 80 DEL2-Partien bestritt und dabei zwölf Tore sowie 41 Assists erzielte.

Nach der Saison 2019/20 trennten sich die Wege von Wishart und den Eispiraten wieder. Über den rumänischen Club SC Csíkszereda ging es in diesem Sommer dann zu Unia Oświęcim. Für die Polen erzielte er zwei Tore und zwei Assists in neun Spielen, ehe die Vertragsauflösung und der bereits dritte Wechsel des Verteidigers nach Crimmitschau folgte.

Hier soll Wishart nun die Lücke in der Verteidigung schließen, welche durch die schwere Schulterverletzung von Kelly Summers entstanden ist. „Ich freue mich riesig, wieder in Crimmitschau bei den Eispiraten zu sein“, erklärt der Verteidiger und ergänzt mit einem breiten Grinsen: „Ich habe es Schlenks schon gesagt. I just can’t stay away“.