Von Herzblut getragen. Im Eishockey zuhause.

Ver­trag mit Davis Koch in Landshut ein­ver­nehm­lich auf­ge­löst

/media/news/660/20211103_koch_cf.jpg
Foto: Christian Fölsner | 03.11.2021

Der Stür­mer wech­selt zum ERC In­gol­stadt

Der EV Landshut hat den Vertrag mit Stürmer Davis Koch in beiderseitigem Einvernehmen aufgelöst. Der 23-jährige Deutsch-Kanadier wechselte erst vor Beginn dieser Saison von den Adler Mannheim an den Landshuter Gutenbergweg. Er wird nun einen Vertrag beim ERC Ingolstadt unterschreiben.

Koch stand in dieser Saison in neun DEL2-Spielen für den EVL auf dem Eis und verbuchte dabei drei Scorerpunkte (ein Tor/zwei Assists). Seinen einzigen Treffer markierte er beim 10:1-Kantersieg bei den Selber Wölfen. „Im Leben ist es halt manchmal so, dass es einfach nicht passt. Und das war bei Davis und dem EVL leider der Fall. Er hat die Rolle, die wir ihm zugedacht haben, nicht so ausgefüllt, wie wir uns das vorgestellt haben. Als nun das Angebot aus Ingolstadt kam, haben wir uns dazu entschieden, ihm diese Chance zu ermöglichen und uns für die Vertragsauflösung entschieden. Wir wünschen ihm privat wie beruflich alles Gute“, erklärt Axel Kammerer, Sportlicher Leiter des EV Landshut.

Durch die freigewordene Position im Kader hat der EVL nun auch neuen finanziellen Handlungsspielraum, um die Mannschaft zu verstärken, falls sich die Notwendigkeit dazu ergeben sollte.