Von Herzblut getragen. Im Eishockey zuhause.

Erster Trainer-Abend in der DEL2

/media/news/660/20211125_trainerabend_del2.jpg
Foto: DEL2 | 25.11.2021

Bei der Premiere war Toni Söderholm zu Gast

Am Mittwoch, 24. November fand in der DEL2 der erste gemeinsame Trainer-Abend statt. Die virtuelle Veranstaltung wurde von Marius Riedel, Talent- und Standortentwickler der zweiten Liga, organisiert und umgesetzt. 

An dem Trainer-Abend nahmen die Head Coaches der DEL2-Clubs und die Nachwuchstrainer der jeweiligen Standorte teil. Dabei ist die Zielsetzung des neuen Formates, dass ein regelmäßiger Austausch über die Entwicklungen und Tendenzen im Eishockeysport stattfindet. Im Fokus steht auch die Ausbildung und Weiterentwicklung von jungen Eishockeyspielern. 

Bei der Premiere war zudem kein Geringerer als der Bundestrainer Toni Söderholm anwesend. Vor knapp 50 Teilnehmer gab der Finne Einblicke in seine Arbeit und welche Verbesserungen aus seiner Sicht im internationalen Vergleich für die Weiterentwicklung des Eishockeyspiels im Nachwuchs- und Profibereich in Deutschland notwendig sind. 

Des Weiteren wurden auch die Spiele der deutschen Nationalmannschaft beim Deutschland Cup in Krefeld ausgewertet. Söderholm war zudem zu einer Hospitation bei den Florida Panther in der NHL. Seine Eindrücke hat er den Trainern geschildert. Selbstverständlich wurden nach den Eindrücken auch zahlreiche Fragen an den Bundestrainer gestellt. 

Auch in Zukunft soll es diese Trainer-Abende geben - mit spannenden und wichtigen Themen sowie weiteren Gästen. 

Marius Riedel, Talent- und Standortentwickler DEL2: "Es war mir ein Anliegen, die Cheftrainer der Proficlubs und der Nachwuchsvereine bei einem gemeinsamen Trainer-Abend mit hilfreichen Informationen und spannenden Einblicken zu versorgen. Die große Teilnehmerzahl hat mich sehr gefreut und zeigt, wie wichtig solche Veranstaltungen sind - auch wenn sie virtuell stattfinden. Mein Dank geht an Toni Söderholm und dem DEB, dass der Bundestrainer sich die Zeit dafür genommen hat. Die Weiterentwicklung der Spieler und des Sports ist von enormer Bedeutung, das hat auch der Abend wieder gezeigt."

René Rudorisch, Geschäftsführer DEL2: "Die Resonanz der ersten Veranstaltung spricht für sich und wurde auch durch die Anwesenheit des Bundestrainers, für die wir sehr dankbar sind, positiv beeinflusst. Gleichzeitig gilt der Dank Marius Riedel, der im Rahmen seiner Tätigkeit dieses zusätzliche Format entwickelt und auch zukünftig mit interessanten Inhalten füllen wird."