Von Herzblut getragen. Im Eishockey zuhause.

Fabian Ribnitzky wechselt nach Kassel

/media/news/660/20211206_ribnitzky_mw.jpg
Foto: Mario Wiedel | 06.12.2021

Verteidiger kommt von den Steelers zu den Huskies

Zuwachs für das Husky-Rudel: Fabian Ribnitzky ist ab sofort neu im Team der Kassel Huskies. Der 21-jährige Verteidiger wechselt von Erstligist Bietigheim Steelers an die Fulda.

Ribnitzky, gebürtig aus Kaufbeuren, begann in seiner Heimatstadt mit dem Eishockeyspielen. Dort durchlief der den Nachwuchs, ehe es den Linksschützen 2016 nach Köln zu den Junghaien zog. Es folgte der Wechsel auf die andere Rhein-Seite zur Düsseldorfer EG. Nach drei Jahren DEG wechselte der 1,83 Meter große und 84 Kilogramm schwere Verteidiger im Sommer 2019 nach Bietigheim.

Für die Steelers lief Ribnitzky 95-mal in der DEL2 auf und sammelte in der laufenden Saison auch zwölf Einsätze in der PENNY-DEL. Dazu spielte er per Förderlizenz fünf Mal für die Selber Wölfe in der DEL2.

Ribnitzky wird bei den Huskies die Rückennummer 43 erhalten. Er könnte am Freitag beim Auswärtsspiel in seiner Heimatstadt Kaufbeuren sein Debüt für die Huskies geben.

Huskies-Geschäftsführer Joe Gibbs: „Fabian ist ein sehr talentierter Verteidiger, der in seinem jungen Alter schon einiges an Erfahrung hat. Die vergangenen Jahre hat er sich in der DEL2 bewiesen und wird unserer Verteidigung mehr Tiefe verleihen.“

Huskies-Trainer Tim Kehler: „Wir freuen uns, Fabian zu einem wichtigen Zeitpunkt der Saison in unseren Kader begrüßen zu können. Als 2000er Jahrgang erfüllt er eine kritische Alterskategorie für unser Team, sowohl sofort als auch bei unserer Kaderplanung für das nächste Jahr und darüber hinaus. Fabian hat bereits Erfahrungen und Erfolge auf professioneller Ebene und macht unseren ohnehin schon tiefen Abwehrkern noch besser.“