Von Herzblut getragen. Im Eishockey zuhause.

Vertragsverlängerung bei den Falken

/media/news/660/20211227_lautenschlager_pmf.jpg
Foto: PMF Design | 27.12.2021

Julian Lautenschlager bleibt für die kommenden beiden Spielzeiten

Angreifer Julian Lautenschlager wird auch in den kommenden zwei Spielzeiten für die Heilbronner Falken auf Torejagd gehen. Der 25-jährige Linksschütze spielt bislang eine starke DEL2-Saison und verlängerte nun frühzeitig seinen Vertrag bei den Unterländern.

Der gebürtige Regensburger wechselte vor der aktuellen Spielzeit von den Iserlohn Roosters aus der PENNY DEL nach Heilbronn und zeigte von Beginn an seine Scorer-Qualitäten. Mit insgesamt 30 Scorerpunkten belegt er in der teaminternen Wertung einen hervorragenden dritten Platz und trug zu Beginn der Saison mehrmals den Goldhelm des Topscorers. Nicht umsonst gewann er die Wahl zum DEL2-Spieler des Monats Oktober, die vom Fachmagazin Eishockey News jeden Monat durchgeführt wird. Mit 20 Vorlagen ist Lautenschlager derzeit unter den Top 10 aller DEL2-Spieler zu finden und ist immer ein Aktivposten im Angriffsspiel der Heilbronner Falken.

Julian Lautenschlager: „Ich freue mich sehr, zwei weitere Jahre für die Falken zu spielen. Sowohl sportlich als auch neben dem Eishockey fühle ich mich in Heilbronn wohl und angekommen. Die Art und Weise wie innerhalb des Vereins gearbeitet wird ist sehr professionell. Alle Beteiligten sind mit Herz dabei und ziehen gemeinsam an einem Strang, um erfolgreich zu sein. Meine Rolle innerhalb der Mannschaft und auf dem Eis ist genau das was ich mir gewünscht habe und mir Spaß macht. Daher musste ich nicht lange überlegen, dass ich weiter hier bleiben möchte, um zum Erfolg des Teams beizutragen.“

Falken Head Coach Jason Morgan: „Julian Lautenschlager ist ein talentierter junger Spieler mit enormem Potenzial. Er spielt in allen Situationen für uns, hat eine hohe Geschwindigkeit, nimmt eine große Rolle ein und bekommt viel Eiszeit. Er kann alle Stürmerpositionen spielen und zeichnet sich sowohl in Über- als auch Unterzahl aus. Durch die Abwesenheit von Kapitän Christopher Fischer ist er zu einer Führungspersönlichkeit herangewachsen und wird einen großen Anteil am Erfolg unseres Teams haben.“

Falken-Geschäftsführer Timo Ruf: „Wir sind sehr froh, dass sich Julian langfristig für uns entschieden hat. Ich sehe dies auch als Zeichen an die Mannschaft und Fans, Heilbronn kann und will starke Spieler halten um langfristig eine starke Mannschaft aufzubauen und dem Team mit Julian auch ein Gesicht geben. Ausschlaggebend für Julians Entscheidung war sicherlich auch das professionelle Umfeld, welches Heilbronn bietet.“