Von Herzblut getragen. Im Eishockey zuhause.

Beendet Kaufbeuren die Niederlagenserie?

/media/news/660/20220107_s32_del.jpg
Foto: DEL2 | 07.01.2022

Vier Duelle werden am Freitagabend ausgetragen

Am Freitagabend finden in der DEL2 vier Duelle statt. Dabei empfängt der ESV Kaufbeuren die Heilbronner Falken und die Allgäuer wollen nach acht Niederlagen in Folge zurück in die Erfolgsspur. Dabei wird die Partie gegen die Falken keine leichte. In der bisherigen Saison trafen die beiden Clubs bereits dreimal aufeinander. Zweimal konnten die Joker das Eis als Sieger verlassen. Ob Kaufbeuren heute Abend die Niederlagenserie beendet oder Heilbronn das Spiel gewinnt, zeigt sich ab 19:30 Uhr.

„In dieser Liga gibt es keine leichten Gegner“, so der Eispiraten-Cheftrainer Marian Bazany. Die Westsachsen reisen nach einem 5:1-Erfolg gegen Kassel mit Selbstvertrauen nach Selb, doch nehmen sie die Wölfe nicht auf die leichte Schulter. Das erste Aufeinandertreffen in der Hauptrunde konnte der Aufsteiger auch für sich entscheiden. Ob die Crimmitschauer das Eis als Sieger verlässt oder die Wölfe einen Heimerfolg bejubeln können, entscheidet sich ab 19:30 Uhr.

 

Die Spiele am 07. Januar im Überblick:

19:30 Uhr ESV Kaufbeuren – Heilbronner Falken

(HSR Holzer, Martin / HSR2 Kapzan, Ruben / LSR1 Jung, Roman / LSR2 Sauer, Michael)

19:30 Uhr EV Landshut – EC Kassel Huskies

(HSR Gossmann, Vladislav / HSR2 Westrich, Sascha / LSR1 Pletzer, Alexander / LSR2 Spiegl, Dominik)

19:30 Uhr Dresdner Eislöwen – Tölzer Löwen

(HSR Janssen, Seedo / HSR2 Singaitis, Erich / LSR1 Moosberger, Achim / LSR2 Pfriem, Lukas)

19:30 Uhr Selber Wölfe – Eispiraten Crimmitschau

(HSR Altmann, Patrick / HSR2 Kannengießer, Daniel / LSR1 van Himbeeck, Frederik / LSR2 Zettl, Michael)