Von Herzblut getragen. Im Eishockey zuhause.

Harry Lange bleibt Cheftrainer des EC Bad Nauheim

/media/news/660/20220316_lange_chuc.jpg
Foto: Chuc Fotografie | 16.03.2022

Vertrag wurde um ein Jahr verlängert

Diese Nachricht kommt zum perfekten Zeitpunkt: Harry Lange bleibt auch in der kommenden Saison Cheftrainer des EC Bad Nauheim. Der Vertrag mit dem 38 Jahre alten Österreicher wurde um ein Jahr verlängert. „Wir sind alle sehr froh, dass wir mit Beginn der Playoffs diese Entscheidung verkünden können. Harry hat mit dieser Mannschaft in den vergangenen Monaten Großartiges geleistet, und er wird diesen Weg im Sinn unseres Vereins fortsetzen“, sagt Geschäftsführer Andreas Ortwein. 

Auch Martin Schröer, Sprecher des Aufsichtsrats, schlägt in diese Kerbe: „Harry hat es mit dieser Mannschaft geschafft, die Fans zu begeistern. Dieser Jahrgang verkörpert genau das leidenschaftliche Eishockey, das wir in Bad Nauheim sehen möchten. Wir freuen uns sehr über die Vertragsverlängerung, denn Harry ist ein sehr wichtiger Baustein für unsere weitere Entwicklung des Standorts Bad Nauheim.“

Lange hatte erstmals in seiner noch jungen Trainer-Laufbahn ein Team von Beginn der Saison unter seinen Fittichen. Der ehemalige Stürmer, der mit Trikot der Roten Teufel von 2012 bis 2018 stürmte und zu den umjubelten Aufstiegshelden 2013 gehörte, stellte im vergangenen Sommer diesen Kader zusammen. Er überzeugte Top-Spieler wie Kevin Schmidt und Taylor Vause, nach Bad Nauheim zu wechseln und er schaffte, trotz vieler Verletzungen und etlichen Corona-Ausfällen, die direkte Qualifikation in die Playoffs. Dabei stellte die Mannschaft gleich zwei Rekorde auf. Niemals zuvor war es in der DEL2 einer Mannschaft gelungen, die ersten neun Auswärtsspiele zu gewinnen. Zudem holte der ECN in 52 Pflichtspielen sage und schreibe 93 Punkte – die Bestmarke von 2018 mit 90 Zählern wurde damit übertroffen.

Die Wertschätzung für seine akribische Arbeit zeigte sich auch am vergangenen Samstag. Bei der Auszeichnung „Trainer des Jahres“ war Lange unter die besten drei Coaches der laufenden Saison gewählt.

Lange ist ebenfalls froh, dass pünktlich zu Beginn der Playoffs seine Zukunft geklärt ist. „Ich weiß, was ich an Bad Nauheim habe. Ich fühle mich mit meiner Familie hier sehr wohl und spüre auch das Vertrauen der Fans, der Vereinsführung und der Mitarbeiter. Daher ist mir diese Entscheidung leicht gefallen.“