Von Herzblut getragen. Im Eishockey zuhause.

Weitere Kader-News aus Kaufbeuren

/media/news/660/20220325_lillich_bl.jpg
Foto: Benjamin Lahr | 25.03.2022

Markus Lillich bleibt weiterhin ein Joker

Mit Markus Lillich wird der beste deutsche teaminterne Torjäger auch in der Saison 2022/2023 für die Joker auflaufen. Lillich kam vor der Saison 2021/2022 nach zwei Jahren in Bayreuth zurück zum ESVK in die Wertachstadt und hatte dabei einen Vertrag über zwei Jahre mit einer Klausel unterschrieben, welche nun ausgesetzt ist. In der abgelaufenen Saison erzielte der Linksschütze in 53 Spielen 38 Scorerpunkte, davon starke 22 Tore und 16 Torvorlagen.

ESVK-Geschäftsführer Michael Kreitl: „Wir wussten als wir Markus Lillich aus Bayreuth zurück nach Kaufbeuren holten, welch großes Potential in ihm steckt. Er hat seine Punkteausbeute in dieser Saison fast verdoppelt und dazu 22 Tore geschossen, was ein wirklich starker Wert ist. Wir freuen uns sehr, dass Markus Lillich noch mindestens eine weitere Saison das Trikot des ESVK tragen wird“

Markus Lillich über die neue Saison: „Ich freue mich sehr, auch in der neuen Saison mein Bestes für den ESVK und die Mannschaft geben zu dürfen! Dafür trainiere ich täglich hart an mir, um noch einmal einen Schritt nach vorne zu machen. Auch die Aussicht, dass nächste Saison wieder die besten Fans der Liga, in voller Stückzahl, die Jungs und mich auf dem Eis unterstützen können, motiviert mich bzw. uns alle, extrem!“