Von Herzblut getragen. Im Eishockey zuhause.

Marco Merz wird neuer Falken-Geschäftsführer

/media/news/660/20220408_merz_hnf.jpg
Foto: Heilbronner Falken | 08.04.2022

Timo Ruf, der seit 01. Dezember 2021 als Interimsgeschäftsführer tätig war, übergibt die Verantwortung an den neuen Geschäftsführer Marco Merz.

Bei den Heilbronner Falken gibt es zum 01. Mai einen Wechsel auf der Position des Geschäftsführers. Timo Ruf, der seit 01. Dezember 2021 als Interimsgeschäftsführer tätig war, übergibt die Verantwortung an den neuen Geschäftsführer Marco Merz.

Timo Ruf begleitet die Heilbronner Falken schon seit längerer Zeit beratend und hatte sich bereit erklärt, den Geschäftsführerwechsel operativ zu unterstützen. „Ich bin den Heilbronner Falken seit vielen Jahren über mein Unternehmen Ruf-Consulting als Partner und Sponsor verbunden und begleite Geschäftsführer und Gesellschafter mit Projektunterstützung im Finanzbereich. Den Übergang zum neuen Geschäftsführer in direkter operativer Verantwortung bei den Heilbronner Falken zu unterstützen, hat mir sehr großen Spaß gemacht. Es war eine spannende, lehrreiche und emotionale Zeit. Ich habe alle Facetten des Profisports erleben können – von täglich wechselnden Corona-Herausforderungen, organisatorischen Themen und jetzt zum Schluss sportliche Höhepunkte mit dem Gewinn der Pre-Playoff Serie gegen Landshut und dem Einzug ins Halbfinale der DEL2 Playoffs nach dem Sieg gegen die Dresdner Eislöwen. Auf der letzten Etappe meiner Aufgabe freue ich mich, Marco Merz bei der Einarbeitung zu unterstützen.“

„Wir danken Timo Ruf für seine Unterstützung. Er hat es uns möglich gemacht, die Geschäftsführersuche zielorientiert und ohne Zeitdruck durchzuführen. Wir freuen uns, dass wir nun mit Marco Merz die Stelle nach unseren Wünschen besetzen können“, so Gesellschafter Franz Böllinger.

Marco Merz (28), in Waiblingen geboren, hatte nach seiner kaufmännischen Ausbildung als Automobilkaufmann mehrere Verantwortungen im Vertrieb und war zuletzt in doppelter Funktion als Gebietsleiter Gastronomie und regionaler Key Account Manager auch bei der Radeberger-Gruppe KG in einer Verantwortung. „Ich danke den Gesellschaftern der Heilbronner Falken für die konstruktiven Gespräche und für das ausgesprochene Vertrauen. Die neue Aufgabe werde ich mit Leidenschaft, Engagement und dem notwendigen Respekt angehen. Der Eishockeysport fasziniert mich seit vielen Jahren und den Heilbronner Falken bin ich als Fan und über unser Sponsorenengagement schon länger verbunden. Ich möchte auch die Gelegenheit nutzen, Timo Ruf für seine gute Vorarbeit und schon jetzt für die Unterstützung während meiner Einarbeitung zu danken. Es sind sehr gute Grundlagen geschaffen worden, die mir meinen Start erleichtern werden.

Als wichtige erste Meilensteine stehen das Kennenlernen der Organisation, der Partner und Sponsoren, die Beantragung der Lizenz für die Saison 2022/2023, die Kaderzusammenstellung und dann natürlich der Ausbau unserer Sponsorenbasis an. Ich freue mich sehr, die Organisation der Heilbronner Falken nun weiter entwickeln zu dürfen, meine Ideen und Erfahrungen einzubringen sowie Fans, Organisation, Sponsoren und Partner auf einen erfolgreichen Weg mitzunehmen und zu begeistern.“

„Marco Merz hat sich bei der Kandidatensuche durch sein Profil, seine Vertriebsexpertise und durch seine Eishockeyleidenschaft empfohlen.  Seine Vertriebsaffinität wird uns helfen, unsere Sponsoren- und Fanbasis weiter zu entwickeln und unsere Position als Publikumssportart Nummer 1 der Region auszubauen. Im sportlichen Bereich kann er weiterhin auf die Expertise und Zusammenarbeit mit den Adlern Mannheim bauen. Mit ihm wollen wir den nachhaltigen Weg der Weiterentwicklung der Heilbronner Falken weiter gehen und das Heilbronner Eishockey noch erfolgreicher machen. Wir sind davon überzeugt, dass die Region Heilbronn trotz der aktuellen pandemischen Herausforderungen großes Potenzial bietet. Wir haben noch viel vor und die Saison 2021/2022 zeigt, dass unser eingeschlagener Weg der Richtige ist“, hiervon sind die anderen Gesellschafter der Heilbronner Falken um Rainer Maurer, Tom Bucher und Steffen Schnizer mehr als überzeugt.