Von Herzblut getragen. Im Eishockey zuhause.

Jerry Pollastrone und Patrick Seifert bleiben in Bad Nauheim

/media/news/660/20220421_ecn_chuc.jpg
Foto: Chuc Fotografie | 21.04.2022

Weitere Vertragsverlängerungen bei den Roten Teufeln

Es geht zügig voran, der Kader der Roten Teufel für die kommende Saison in der DEL2 nimmt weiter Konturen an: Jerry Pollastrone und Patrick Seifert haben ihre Verträge jeweils um ein Jahr verlängert. „Beide spielen in den Planungen eine wichtige Rolle“, sagt Harry Lange. Der Chef-Trainer freut sich, dass die Verhandlungen, die Geschäftsführer Andres Ortwein geführt hat, zu einem positiven Abschluss gekommen sind, denn: „Jerry und Patrick haben in den letzten Monaten bewiesen, wie wichtig sie für die Mannschaft sind.“

Alter schützt vor Leistung nicht: Dieses Mott gilt für Jerry Pollastrone. Der Amerikaner wird mindestens eine weitere Saison das rot-weiße Trikot tragen. Damit bleibt ein Trio zusammen, das schon in Österreich wunderbar funktionierte. Pollastrone spielte an der Seite von Kevin Schmidt von 2019 bis 2021 in Villach. Zuvor, im Jahr 2017, hatte der flinke und technisch beschlagene Flügelstürmer gemeinsam mit Taylor Vause die österreichische Meisterschaft mit den Vienna Capitals geholt. „Es ist schön, dass ich auch weiterhin mit Kevin und Taylor in einem Team bin. Überhaupt freue ich mich, dass offenbar viele aus dem diesjährigen Kader in Bad Nauheim bleiben“, blickt Jerry schon nach vorne. Pollastrone imponierte bei seinen 51 Einsätzen mit seinen läuferischen Fähigkeiten, seinen Qualitäten als Vorlagengeber und zudem erzielte der Spieler mit der Rückennummer 36 entscheidende Treffer.