Von Herzblut getragen. Im Eishockey zuhause.

Lukas Smolka wird neuer Nachwuchstrainer und Torwarttrainer beim EHC Freiburg

/media/news/660/del2_allg_news_frb.jpg
Foto: EHC Freiburg | 04.05.2022

Das Trainerteam des EHC Freiburg wird ab sofort von Lukas Smolka ergänzt

Mit dem 42-jährigen Lukas Smolka können die Verantwortlichen des EHC Freiburg einen „Neuzugang“ im Trainerteam präsentieren. Lukas Smolka wird dabei hauptverantwortlich für die U7 bis U15 sein und als Torwarttrainer mit der Profiabteilung zusammenarbeiten.

Lukas Smolka ist für viele Wölfe-Fans kein Unbekannter. In der Saison 2005/06 stand der gebürtige Tscheche im Trikot des EHC Freiburg zwischen den Pfosten in der zweiten deutschen Eishockeyliga. Seit 2015 ist der Ex-Profi als hauptamtlicher Nachwuchstrainer bei unserem Kooperationspartner aus Schwenningen aktiv. Im Nachwuchs der Wild Wings war Smolka sowohl als Cheftrainer, aber auch als Torwarttrainer in die Nachwuchsarbeit eingebunden. Der neue Mann im Nachwuchs der Wölfe wird ab sofort seine Tätigkeit für den EHC Freiburg aufnehmen und bildet dabei eine wichtige Säule für die zukunftsorientierte Ausrichtung unserer Nachwuchsabteilung. Mit seiner Erfahrung und professionellen Arbeitsweise wird Lukas Smolka gemeinsam mit allen Beteiligten helfen den Nachwuchs, aber auch die Profiabteilung auf ein neues Level zu heben.

„Mit Lukas konnten wir einen jungen und aufstrebenden Trainer für unseren Verein gewinnen. Er erfüllt sämtliche Voraussetzungen, um unseren Nachwuchs weiter voranzubringen. Mit seiner B- und Torwarttrainerlizenz wird er unserem Nachwuchs sehr guttun. Nach vielen Jahren in Schwenningen verfügt er über genug Erfahrung, um nun noch mehr Verantwortung zu übernehmen. Wir kennen und schätzen uns schon lange, ich freue mich auf die professionelle Zusammenarbeit.“ so Peter Salmik, Sportdirektor des EHC Freiburg.

Lukas Smolka selbst ergänzt: „Ich freue mich auf die neue Aufgabe und die Herausforderung hier in Freiburg. Schon als Spieler habe ich meine Zeit bei den Wölfen sehr genossen und kann es jetzt kaum erwarten, zusammen mit dem gesamten Verein in eine erfolgreiche Spielzeit zu starten. Ich freue mich besonders, den Nachwuchs weiter voranzutreiben, aber auch als Torwarttrainer das Trainerteam der Profis zu ergänzen.“