Von Herzblut getragen. Im Eishockey zuhause.

Zwei Youngster bleiben Joker

/media/news/660/del2_allg_news_esv.jpg
Foto: ESV Kaufbeuren | 10.05.2022

Verteidiger Philipp Bidoul und Torhüter Dieter Geidl unterschreiben Verträge

Mit Philipp Bidoul hat der ESV Kaufbeuren ein weiteres Eigengewächs mit einem DEL2-Fördervertrag ausgestattet. Der 18 Jahre alte Verteidiger, der auch noch für die U20-Mannschaft des ESVK spielberechtigt ist, hat in den letzten beiden Jahren in der Oberliga Süd schon erste Prof-Erfahrungen für den EV Füssen und den ECDC Memmingen sammeln können. Unter Ex-Joker Trainer Rob Pallin kam der Linksschütze in der Spielzeit 2019/2020 sogar schon für den ESVK in der DEL2 zum Einsatz.

Torhüter Dieter Geidl wechselte vor der letzten Saison 2021/2022 vom Nachwuchs des ERC Ingolstadt zum ESVK und war dort vor allem für die U20-Mannschaft eingeplant, für die er auch zwölf Starteinsätze hatte. Dazu absolviert der 19 Jahre alte Torhüter auch vier Einsätze für die Joker in der DEL2. In der kommenden Saison ist Dieter Geidl weiterhin für die U20-Mannschaft des ESVK und als dritter Torhüter für die DEL2-Mannschaft eingeplant.  

ESVK-Geschäftsführer Michael Kreitl: „Wir freuen uns sehr, dass wir mit Philipp Bidoul und Dieter Geidl zwei weitere Youngster in Kaufbeuren halten und dabei in ihrer Entwicklung weiter begleiten können. Beide waren in der abgelaufenen Saison absolute Leistungsträger in unserer U20-Mannschaft und sollen dies auch in der neuen Spielzeit sein. Dazu haben sie die Möglichkeit weiter in der DEL2-Mannschaft Profi-Luft zu schnuppern und den nächsten Schritt in Ihrer Entwicklung zu machen.“