Von Herzblut getragen. Im Eishockey zuhause.

Dennis Miller wechselt nach Krefeld

/media/news/660/del2_allg_news_kevdk.jpg
Foto: Krefeld Pinguine | 24.05.2022

Stürmer erhält einen Zweijahresvertrag

Die Krefeld Pinguine nehmen für die kommende Saison Stürmer Dennis Miller unter Vertrag. Der in Tübingen geborene Deutsch-Russe stand in der vergangenen Saison bei den Augsburger Panthern unter Vertrag und konnte vier Vorlagen in 30 Spielen beisteuern. Ausgestattet mit einer Förderlizenz absolvierte der 1,77 Meter große Rechtsschütze noch 16 Spiele für die Tölzer Löwen mit 13 Punkten (fünf Tore, acht Tore). Bei den Pinguinen hat er einen Zweijahresvertrag unterschrieben.

Dennis Miller: „Ich freue mich sehr jetzt ein Teil der Pinguine zu sein und werde alles dafür tun, um mit Krefeld um den Aufstieg in die PENNY DEL mitzuspielen. Der Club gehört einfach dorthin! Genau deswegen habe ich mich entschieden nach Krefeld zu wechseln und meinen Teil zum Erfolg der Mannschaft beizutragen. Ich freue mich jetzt schon sehr auf die neue Eishockey-Saison und die vielen neuen Herausforderungen!“

Millers Nachwuchskarriere war überaus abwechslungsreich. Nachdem er seine Schüler-Zeit bei den Adlern Mannheim verbrachte, zog es ihn und seine Familie nach St. Petersburg. Über die RB Hockey Academy und einem kurzen Stint in New Hampshire in der EHLP, landete der nun 22-Jährige im Seniorenbereich von MHK Spartak Moskau. 2019 folgte dann der Wechsel zu den Fuggerstädtern nach Augsburg. Nach drei Spielzeiten dort kommt Miller auf 56 Einsätze und konnte gleichzeitig noch als Förderlizenzspieler in der Oberliga und DEL2-Spielpraxis
sammeln.

Der bisherige Kader für die Saison 2022/23
Tor: Belov
Verteidigung: Bappert, Mayr, Riefers, Tiffels, Zerressen
Sturm: Mouillierat, Miller, Müller, Niederberger, Van der Ven, Weiß
Trainer: Leif Strömberg (Cheftrainer), Per Bäcklin (Co-Trainer)