Von Herzblut getragen. Im Eishockey zuhause.

Sofiene Bräuner verlässt Freiburg

/media/news/660/20220529_braeuner_ak.jpg
Foto: Achim Keller | 29.05.2022

Stürmer stellt sich einer neuen Herausforderung

Mit dem 22-jährigen Sofiene Bräuner verlässt ein Spieler der abgelaufenen Saison den EHC Freiburg.

Das Freiburger Eigengewächs durchlief den Nachwuchs der Wölfe und später den des Kooperationspartners aus Schwenningen. Bereits in der Saison 2017/18 konnte der Angreifer erste Zweitligaluft schnuppern und startet 2018/19 in seine erste volle Spielzeit im Seniorenbereich. Nach zwei Jahren in der Oberliga bei den Moskitos Essen und den IceFighters Leipzig schloss er sich zur abgelaufenen Saison wieder seinem Heimatverein an und erzielte hier in 38 Spielen zehn Scorerpunkte. Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung trennen sich die Wege des nimmermüden Offensivmanns und der Wölfe zur neuen Saison.

Der EHC Freiburg bedankt sich bei Sofiene Bräuner für seinen Einsatz und seine Leidenschaft im Trikot der Wölfe und wünschen ihm für seine Zukunft sowohl privat als sportlich alles Gute.