Von Herzblut getragen. Im Eishockey zuhause.

Frédérik Cabana bleibt in Bayreuth

/media/news/660/20220601_cabana_pk.jpg
Foto: Pressefotograf Kolb | 01.06.2022

Kurt Davis verlässt die Tigers

Mit der Vertragsverlängerung von Frédérik Cabana wächst der Kader der Bayreuth Tigers weiter. Kürzlich setzte der erfahrene Haudegen seine Unterschrift unter einen Vertrag für die kommende Spielzeit.

Im Sommer 2021 nach Bayreuth gekommen ahnte Cabana wohl nicht, welche Saison auf ihn warten würde. Vom Center der ersten Reihe bis zum Verteidiger nahm der Routinier beinahe jede Position im Team ein, einzig zwischen die Pfosten musste (durfte?) er sich nicht stellen.

„Freddy ist ein tadelloser Sportsmann, der sich immer in den Dienst der Mannschaft gestellt hat, egal auf welcher Position er auflaufen musste“, blickt Tigers-Geschäftsführer Matthias Wendel auf die vergangene Spielzeit zurück. Auch für die kommende Spielzeit wird die Vielseitigkeit des gerade 36 Jahre alt gewordenen Linksschützen ein wichtiger Faktor sein. „Neben den messbaren Werten und all den Statistiken ist Freddy aber vor allem ein echter Leader“, so Wendel weiter: „Besonders in den Playdowns hat man seinen Einfluss auf und neben dem Eis beinahe mit Händen greifen können, er führt das Team und besonders die jungen Spieler mit all seiner Erfahrung.“

Nach seiner Nachwuchszeit in der kanadischen Heimat zog es Cabana zunächst in die USA und dann zunächst nach Dornbirn. Von dort ging es über Heilbronn und Ravensburg – wo er den ersten von drei DEL-Titeln feiern konnte – in die DEL nach Hamburg und nach Bietigheim, wo zwei weitere Meisterschaften folgen sollten. Nach einem Jahr in Bad Nauheim folgte der Wechsel nach Bayreuth, wo ihm in 44 Hauptrundenspielen 30 Scorerpunkte gelangen. In den Playdowns ließ er 14 Punkte in 10 Spielen folgen und hatte so entscheidenden Anteil am Klassenerhalt der Tigers.

Nicht mehr nach Bayreuth zurückkehren wird Kurt Davis. Zum Ende der Saison 2019/2020 aus Norwegen zu den Tigers gewechselt, entwickelte sich der Offensiv-Verteidiger sofort zur verlässlichen Stütze des Teams. In gut zwei Jahren und 108 Pflichtspieleinsätzen gelangen dem US-Boy starke 103 Punkte, wobei er 18 Mal einen Treffer erzielte und in 85 Situationen ein Tor mit vorbereiten konnte. Nun, nachdem sich die Wege trennen, möchten sich die Tigers bei ihm sehr herzlich für die im Trikot der Tigers gezeigten Leistungen bedanken und wünschen alles erdenklich Gute.