Von Herzblut getragen. Im Eishockey zuhause.

Tim McGauley wird ein Husky

/media/news/660/del2_allg_news_eck.jpg
Foto: EC Kassel Huskies | 02.06.2022

Kanadier besetzt erste Kontingentstelle

Die Kassel Huskies haben die erste von vier Importstellen im Kader für die kommende Saison besetzt. Kanadier Tim McGauley wird zukünftig das Huskies-Trikot tragen.

Der 26-Jährige spielt seit der Saison 2020/21 in Europa. Nach einem starken Jahr im norwegischen Stjernen (34 Punkte in 24 Spielen) heuerte der Center vergangene Saison beim HC Innsbruck an. Auch in der ICEHL wusste er als fünftbester Scorer der Liga (50 Punkte in 47 Spielen) zu überzeugen und wechselte kurz vor Transferschluss in die PENNY DEL zum ERC Ingolstadt. Für die Oberbayern war der 1,84 Meter große Stürmer im Saisonendspurt in 17 Partien aktiv.

Bereits während seiner Juniorenzeit stellte McGauley sein Scoringpotenzial mit 309 Punkte in 317 Partien unter Beweis. In seiner Zeit vor dem Wechsel nach Europa absolvierte der Linksschütze 47 Partien in der AHL (zwölf Punkte) und 182 Spiele in der ECHL (147 Punkte). Besonders in seiner letzten ECHL-Saison konnte er mit 62 Punkten in 49 Spielen überzeugen. Die Huskies sind nun McGauleys erste Station in der DEL2.

Huskies-Geschäftsführer Joe Gibbs: „Tim ist ein sehr spielstarker Stürmer mit unheimlich viel Scoringtouch. Er hat ein gutes Auge für seine Mitspieler, kann aber gleichzeitig auch selbst gefährlich abschließen. Bei all seinen vorherigen Stationen konnte er seine Klasse unter Beweis stellen. Wir sind davon überzeugt, dass er auch für uns ein sehr wichtiger Spieler sein wird und freuen uns sehr auf ihn.“

Tim McGauley: „Ich freue mich sehr ein Teil der Huskies zu sein und kann es kaum erwarten, dass die Saison beginnt. Über Kassel und die Organisation der Huskies habe ich bislang nur Gutes gehört. Ich freue mich die Fans zu treffen und für sie zu spielen. Lasst uns die Meisterschaft nach Kassel holen!“