Von Herzblut getragen. Im Eishockey zuhause.

Marc Wittfoth stürmt weiterhin für den EHC Freiburg

/media/news/660/20220610_wittfoth_ak.jpg
Foto: Achim Keller | 10.06.2022

Eine weitere Vertragsverlängerung für die kommende Spielzeit bei den Wölfen

Mit dem 33-jährigen Marc Wittfoth können die Wölfe eine weitere Vertragsverlängerung einer Identifikationsfigur präsentieren.

Über den Nachwuchs seiner Heimatstadt Köln und die Nachwuchsabteilung des EHC Freiburg startete der Angreifer seine Profikarriere 2009 bei den Bietigheim Steelers. Es folgten weitere Stationen in Schwenningen und Frankfurt, bevor er sich 2014 wieder den Wölfen anschloss und in seinem ersten Jahr den Aufstieg in die DEL2 feiern konnte. In der abgelaufenen Saison konnte der Routinier seine Ausbeute aus der Vorsaison mit 31 Scorerpunkten fast verdoppeln und zeichnete sich damit am Ende der Hauptrunde als drittbester deutscher Scorer in den Reihen der Breisgauer aus. Mit seiner Vertragsverlängerung geht Wittfoth nun bereits in seine zehnte Saison im Trikot des EHC Freiburg.

Peter Salmik, Sportdirektor des EHC Freiburg: „Marc hat sich mit dieser starken Saison eine Vertragsverlängerung mehr als verdient. Er gehört nun schon seit acht Jahren zum absoluten Stamm dieser Mannschaft und bringt sich dabei in allen Belangen weitreichend ein. Wir schätzen ihn sehr, wissen was wir an ihm haben und freuen uns dementsprechend, ihn weiter als Teil des Teams zu haben.“

Cheftrainer Robert Hoffmann ergänzt: „Er ist ein absoluter Kämpfer und scheut sich nicht – ganz in egal welcher Situation - auch in die Räume zu gehen, die wehtun. Nach einem schwierigen Start hat Marc eine super starke Saison gespielt und sich als wichtiger Bestandteil der Mannschaft gefestigt. Wir freuen uns sehr auf die weitere Zusammenarbeit in der kommenden Saison.“

 

Marc Wittfoth selbst über seine Vertragsverlängerung: „Ich bin wirklich stolz und freue mich sehr weiter ein Teil der Mannschaft zu sein. Freiburg ist mehr als nur meine zweite Heimat, mein Sohn ist hier geboren und ich identifiziere mich zu 100 % mit den Wölfen. Hoffentlich können wir wieder eine erfolgreiche Saison vor einer vollen Arena spielen. Wir als Team und auch ich persönlich werden alles möglich hierfür tun.“

 

Der Kader des EHC Freiburg für die DEL2-Saison 2022/23 (Stand: 10.06.2022):
Patrik Cerveny, Marvin Neher, Kevin Orendorz (Herner EV), Konstantin Bongers (Düsseldorfer EG U20), Hagen Kaisler, Christian Billich, Calvin Pokorny, Mick Hochreither (Eisbären Berlin U20), Luis Benzing, Sebastian Hon (IceFighters Leipzig), Nikolas Linsenmaier, Simon Danner, Luca Trinkberger, Alexander De Los Rios (ehem. Brückmann) und Marc Wittfoth.