Von Herzblut getragen. Im Eishockey zuhause.

Peter Trska spielt für Selb

/media/news/660/del2_allg_news_sel.jpg
Foto: Selber Wölfe | 14.06.2022

Der slowakische Verteidiger nimmt die vierte Kontingentstelle bei den Selber Wölfen ein.

Peter Trska bringt höherklassige sowie internationale Erfahrung mit in den Wolfsbau und soll in der Wölfe-Defensive eine Führungsrolle einnehmen. Mit der Verpflichtung des ehemaligen slowakischen Nationalspielers haben die Selber Wölfe nach den Stürmern Nick Miglio, Brett Thompson und Mark McNeill die vierte und vorerst letzte Kontingentsstelle an einen Verteidiger vergeben.

Trska hat 36 A-Länderspiele für die slowakische Nationalmannschaft, 36 DEL-Partien für Bremerhaven in der vergangenen Saison, 144 Spiele in der slowakischen Extraliga sowie 303 Begegnungen in der tschechischen Extraliga absolviert. Mit Bratislava (Slowakei) und Brünn (Tschechien) holte der 30-Jährige jeweils die Meisterschaft. Für den HC Slovan Bratislava lief der Wölfe-Neuzugang auch einmal in der KHL auf. An Erfahrung aus den höchsten Spielklassen mangelt es dem 30-jährigen Defensivspezialisten folglich nicht. Diese soll der Linksschütze nun bei den Selber Wölfen gewinnbringend einsetzen.

„Peter Trska befindet sich mit seinen 30 Jahren im besten Eishockeyalter und bringt jede Menge Erfahrung mit. Er ist ein sehr kompletter Spieler, steht defensiv stabil und spielt einen sehr präzisen Aufbaupass“, beschreibt Wölfe-Geschäftsführer Jürgen Golly den Neuzugang. „Zudem hat er einen guten Schuss und kam letzte Saison in Bremerhaven in der DEL sowohl im Powerplay als auch im Penalty-Killing zum Einsatz“, ergänzt sein Geschäftsführer-Kollege Thomas Manzei.

„Nach vielen Jahren in der Slowakei sowie in der Tschechischen Republik habe ich letztes Jahr den Sprung nach Deutschland gewagt. Meine Eindrücke vom deutschen Eishockey sind sehr positiv und ich wollte unbedingt in Deutschland weiterspielen. Deshalb hat es mich sehr gefreut, als der Kontakt mit Selb zustande kam. Nachdem mir Lukas Vantuch dann nur noch Gutes über den Club erzählt hat, ist mir die Entscheidung für Selb sehr leicht gefallen“, beschreibt Peter Trska seine Beweggründe für seinen Wechsel in die Porzellanstadt. Der 30-Jährige beschreibt sich selbst als „laufstarken Aufbauspieler mit einem guten Passspiel und einem guten Schuss“. Der slowakische Verteidiger stellt sich selbst nicht in den Vordergrund, vielmehr
möchte er „sein bestmögliches Eishockey zeigen und mit dem Team die Playoffs erreichen“.