Von Herzblut getragen. Im Eishockey zuhause.

Niklas Postel kehrt zu den Eislöwen zurück

/media/news/660/20220617_postel_dd.jpg
Foto: Dresdner Eislöwen | 17.06.2022

Stürmer wechselt von der DEG nach Dresden

 

Mit Niklas Postel haben die Dresdner Eislöwen einen weiteren Mittelstürmer unter Vertrag genommen. Der 24-Jährige ist kein Unbekannter in Dresden und wechselt nach drei Jahren in der DEL zurück nach Elbflorenz.

Ausgebildet wurde der gebürtige Schongauer bei Red Bull Salzburg. In der Saison 2018/2019 wechselte Postel erstmals nach Dresden und absolvierte insgesamt 66 Pflichtspiele für die Eislöwen. Dabei gelangen ihm ein Tor und elf Torvorlagen. Darüber hinaus absolvierte Postel für München, Krefeld und Düsseldorf insgesamt 139 Spiele in der DEL, wobei die abgelaufene Spielzeit bei der DEG mit vier Toren und fünf Vorlagen in 45 Spielen seine produktivste Saison im Oberhaus gewesen ist.

Matthias Roos, Sportdirektor Dresdner Eislöwen: „Mit Niklas erhalten wir einen taktisch disziplinierten Mittelstürmer, der sowohl in Unter- als auch in Überzahlsituationen eingesetzt werden kann. In den letzten drei Jahren konnte er sich in der DEL gut weiterentwickeln, weshalb er die Qualität hat, in unserem Team eine wichtige Rolle einzunehmen.“

Niklas Postel, Angreifer Dresdner Eislöwen: „Ich freue mich auf viele alte Weggefährten, den sportlichen und menschlichen Standort Dresden, sowie auf meine neue Aufgabe und die Ambitionen des Vereins. Ich will Verantwortung übernehmen. Gerade noch absolviere ich mein Sommerprogramm und freue mich bald zum Team zu stoßen!“

Gemeinsam mit Timo Walther nahm Niklas Postel für die deutsche Nationalmannschaft an der U18-Weltmeisterschaft 2016 und an der U20-Weltmeisterschaft 2017 teil. Bei der U18-WM wurde er mit zwei Toren und sechs Vorlagen Topscorer des Turniers.