Von Herzblut getragen. Im Eishockey zuhause.

Towerstars komplettieren Offensive

/media/news/660/del2_allg_news_rvt.jpg
Foto: Ravensburg Towerstars | 17.06.2022

Marvin und Robin Drothen wechseln nach Ravensburg

Die Offensive des Teams zur nächsten Saison 2022/23 ist um zwei interessante Spieler angewachsen. Vom DNL-Meister Eisbären Juniors Berlin kommt das 20-jährige Zwillingsbrüderpaar Marvin und Robin Drothen. 

Marvin und Robin Drothen sind in Solingen geboren und erlernten in Köln und danach in Düsseldorf die Eishockey-Grundlagen. In den Nachwuchssystemen der Düsseldorfer EG sowie beim Kölner EC spielten die beiden Brüder auch in der Schüler-Bundesliga, ehe sich zur Saison 2018/19 für beide eine reizvolle Chance ergab. Sie sammelten beim kanadischen Club Gloucester Rangers wertvolle Erfahrungen in der Talent- und Nachwuchsliga HEO. Dank jeweils beachtlichen Scorerwerten und den Kontakten der dortigen Trainer zu den Eisbären Berlin kam es zur Saison 2019/20 zum gemeinsamen Wechsel zu den Eisbären Juniors.

In den drei Spielzeiten im Berliner U20 Team in der Deutschen Nachwuchs Liga (DNL) verbuchte Marvin Drothen 22 Tore und 27 Assists, sein Bruder Robin kam auf drei Treffer mehr. In der vergangenen Saison durften sie sich auch über den Meistertitel in der DNL freuen, zudem standen Einsätze im U20 Nationalteam an. Mit einer Förderlizenz für die Lausitzer Füchse kamen beide Stürmer auch zu einem Einsatz in der DEL2.
„Ich freue mich, diese Chance zu bekommen. Über die Towerstars-Organisation habe ich nur Gutes gehört. In meiner ersten Profisaison werde ich alles geben, um möglichst viele Spiele für Ravensburg spielen zu dürfen“, sagt Marvin Drothen selbstbewusst. Sein Bruder Robin ergänzt: „Ausschlaggebend für den Wechsel nach Oberschwaben war sicherlich, dass Ravensburg seit Jahren zu den Top-Teams der DEL 2 gehört. Mein Ziel ist es, einen Stammplatz im Team zu erkämpfen.“

Auch wenn die bisherige Laufbahn der Zwillingsbrüder genauso identisch ist wie die jeweiligen spielerischen Qualitäten, gibt es doch ein Unterscheidungsmerkmal. Marvin Drothen ist mit 1,83 Metern ganze sechs Zentimeter größer als sein Bruder Robin, der bei den erhofften Wünschen und Zielen noch selbstbewusst anfügt: „Nachdem wir die DNL Meisterschaft für Berlin geholt haben, hätte ich nichts dagegen, wenn es in Ravensburg so weitergeht.“

Towerstars Geschäftsführer Sport, Daniel Heinrizi, freut sich über die weitere Verstärkung des Teams mit hoffnungsvollen Talenten. „Marvin und Robin sind talentierte junge Spieler, die bereits eine gewisse Physis mitbringen. Wir haben nur Positives von Ihren Trainern gehört, sie haben die richtige Arbeitseinstellung und wollen sich durchsetzen. Mit den beiden sind unsere Planungen im Sturm abgeschlossen und wir haben einen gesunden Konkurrenzkampf – gepaart aus Top-Spielern, talentierten jungen Spielern und den Förderlizenzspielern unseres Partners ERC Ingolstadt.“