Von Herzblut getragen. Im Eishockey zuhause.

Lennart Otten bleibt ein Wolf

/media/news/660/20220624_otten_ak.jpg
Foto: Achim Keller | 24.06.2022

Sturmtalent spielt auch in der kommenden Saison für den EHC Freiburg

Der 21-jährige Lennart Otten kam vergangenes Jahr als Topscorer der DNL aus dem Nachwuchs der Düsseldorfer EG nach Freiburg. Im Breisgau kam der talentierte Linksschütze aufgrund von längeren Ausfällen in der abgelaufenen Spielzeit nur auf 20 Hauptrundenspiele, erzielte in diesen jedoch fünf Tore und drei Vorlagen. Nun wird Lennart Otten auch in der DEL2-Saison 2022/23 für den EHC Freiburg auf dem Eis stehen.

Sportdirektor Peter Salmik: „Es war für uns ein Stück weit eine Überraschung, wie schnell sich Lennart in der DEL2, dem Seniorenbereich und der Mannschaft zurechtgefunden hat. Von Anfang an hat man gemerkt, wie clever er auf dem Eis agiert und dass er die Rolle eines Spielgestalters einnehmen kann. Wir sind froh, dass er uns weiter erhalten bleibt und werden gemeinsam daran arbeiten, ihn noch besser zu machen.“

Robert Hoffmann, Cheftrainer der Wölfe, ergänzt: „Lennart hat uns in seiner ersten Saison mehr als überzeugt. Auch wenn er Pech durch seine Verletzung hatte, ist er danach noch stärker zurückgekommen. Wir erwarten von ihm den berühmten nächsten Schritt und freue uns darauf einen Spieler mit diesem Potenzial in unserem Team zu haben“.

Lennart Otten über seinen Verbleib im Breisgau: „Ich freue mich sehr, auch in der nächsten Saison wieder für den EHC Freiburg stürmen zu dürfen. Wir werden als Mannschaft alles daransetzen, um auch kommende Saison weiterhin erfolgreich zu sein. Für mich persönlich und meine Entwicklung ist es genau das Richtige und ich freue mich riesig, alle in der Echte Helden Arena wiederzusehen!“