Von Herzblut getragen. Im Eishockey zuhause.

Fabian Belendir wechselt nach Dresden

/media/news/660/20220628_belendir_dd.jpg
Foto: Dresdner Eislöwen | 28.06.2022

Verteidiger erhält einen U21-Fördervertrag

Die Dresdner Eislöwen haben Fabian Belendir mit einem U21-Fördervertrag für die nächsten drei Spielzeiten ausgestattet. Der 19-jährige Verteidiger wechselt vom EV Landshut nach Dresden. Beim EVL konnte Belendir in der abgelaufenen Saison erste Erfahrungen in der DEL2 sammeln. Größtenteils kam er jedoch in der U20 der Niederbayern zum Einsatz.

Matthias Roos, Sportdirektor Dresdner Eislöwen: „Fabian ist ein interessanter Verteidiger, der in Landshut sehr gut ausgebildet worden ist und bei uns die nächsten Entwicklungsschritte machen wird. In erster Linie wird er mit Bruno Riedl um einen Platz unter den ersten sieben Verteidigern konkurrieren. Da er ein Jahr jünger als Bruno ist, geht es diese Saison primär darum, Fabian so zu entwickeln, dass er 2023/2024 als Stammspieler in unserer Defensivabteilung eingeplant werden kann. Daher wird er sicherlich auch Spielpraxis und Erfahrung bei unserem Kooperationspartner in der Oberliga und unserer U20 sammeln.“

Nach Jussi Petersen, Jannis Kälble und Bruno Riedl ist Belendir der vierte Fördervertragsspieler im Kader der Eislöwen. In den vergangenen beiden pandemiebedingten Spielzeiten hat Fabian Belendir eine berufliche Ausbildung gemacht, die er vor kurzem mit dem Erhalt des Gesellenbriefes erfolgreich abgeschlossen hat. Daher lag der Fokus nicht immer auf dem Sport, was sich nun aber wieder ändern wird.

Fabian Belendir, Abwehrspieler Dresdner Eislöwen: „Ich freue mich auf die neue Herausforderung und meine neuen Teamkollegen in Dresden. Vom ersten Training an will ich dem Trainerteam zeigen, was ich drauf habe. Mein Ziel ist es natürlich bei den Eislöwen in der DEL2 so viele Spiele wie möglich zu machen. Ich weiß aber auch, dass ich da als junger Spieler geduldig sein muss.“