Von Herzblut getragen. Im Eishockey zuhause.

Tristan Keck wechselt von Bad Nauheim nach Kassel

/media/news/660/20220714_keck_chuc.jpg
Foto: Chuc Fotografie | 14.07.2022

Eric Stephan verlässt die Roten Teufel

Nach einer Saison in der Kurstadt gehen sowohl Tristan Keck als auch Eric Stephan neue Wege. Keck wechselt zum DEL2-Ligarivalen EC Kassel Huskies. Zu welchem Verein es Stephan ziehen wird, ist noch nicht bekannt. 

Somit spielt der drittbeste Torjäger der vergangenen DEL2-Saison künftig in Nordhessen, denn die Kassel Huskies haben Stürmer Tristan Keck verpflichtet.

Der 26-Jährige stammt aus einer kleinen Gemeinde südlich von der kanadischen Großstadt Winnipeg. In jungen Jahren begann er mit dem Eishockeyspielen und spielte fortan in verschiedenen kanadischen Juniorenligen. Ab dem Sommer 2016 verbrachte Keck vier Jahre an der Universität Nebraska-Omaha und spielte zugleich im Eishockeyteam der Uni. Nach dieser Zeit wagte er den viel zitierten Sprung über den großen Teich und wechselte in die britische EIHL zu Coventry Blaze. Dort war der flinke Außenstürmer in einer verkürzten Saison mit 15 Toren in 14 Spielen bester Torjäger der Liga.

In der vergangenen Saison spielte Keck ein sehr starkes erstes Jahr in der DEL2 für den EC Bad Nauheim. Mit 31 Toren in der Hauptrunde war der Linksschütze drittbester Torjäger der DEL2. Dazu legte Keck 14 weitere Treffer auf. In den Playoffs steuerte er nochmals vier Tore und fünf Vorlagen in neun Partien bei.

Huskies-Geschäftsführer Joe Gibbs: „Tristan hat vergangenes Jahr mit Bad Nauheim eine sehr starke Saison gespielt. Er ist ein guter Torjäger mit einem harten und präzisen Schuss und er wird unwahrscheinlich wichtig für unser Powerplay sein. Dazu verfügt er über hervorragende läuferische Fähigkeiten und zählt sicherlich zu den schnellsten Spielern der Liga. Wir wollen nächste Saison als Team ebenfalls schneller werden, deswegen sind wir uns sicher, dass Tristan sich gut in unser Team einfügen wird und ein wichtiger Spieler auf dem Weg zu unserem großen Ziel sein kann.“

Tristan Keck: „Ich freue mich auf die großartigen und leidenschaftlichen Fans in Kassel und hoffe, dass wir diese Saison viele Erfolge einfahren können, um am Ende unser großes Ziel zu erreichen.“