Von Herzblut getragen. Im Eishockey zuhause.

Die neue Marke der Selber Wölfe

/media/news/660/del2_2223_allg_news_grau_sel.jpg
Foto: Selber Wölfe | 22.07.2022

Eine Vision nimmt Gestalt an

Es tut sich einiges im Vorwerk: Nach dem Klassenerhalt in der DEL2 bleibt bei den Wölfen im wahrsten Sinne des Wortes kaum ein Stein auf dem anderen: Eine Spielbetriebs-GmbH wurde gegründet, um das Risiko der Profimannschaft aus dem VERein herauszulösen. Unsere altehrwürdige NETZSCH-Arena wird modernisiert. In diesem Zuge wird modernste Infrastruktur für einen Standort mit echter Zukunftsperspektive geschaffen – eine VISION nimmt GESTALT an. Die Selber Wölfe sind der Meinung, dass sich dies auch in der Marke
widerspiegeln muss. Aus diesem Grund haben wurde dem Wappen eine Frischzellenkur verordnet.

Selbstbewusst, entschlossen, seriös, unaufgeregt und furchtlos blickt der neue Wolf in die Zukunft. Der Wolf ist erwachsen geworden, ohne grundlegende Wesenszüge abzulegen. Die neue Marke strahlt das aus, wofür Selb auch in Zukunft steht. Das bisherige Wappen war mehr als zehn Jahre der treue Begleiter des VEReins, mit dem tolle Erfolge gefeiert werden konnte. Heute ist es den vermehrt digitalen Anforderungen leider nur noch bedingt gewachsen. Maximal vereinfacht und mit gerade einmal vier Farben meistert das neue Logo auch digitale Anforderungen mit Leichtigkeit. Selbstbewusst steht es für die Vision eines Eishockeystandorts mit Zukunft in Selb. Farbklima, Wappen, Typografie auf Rot und der Wolfskopf wurden fit für Aufgaben von morgen gemacht.

Die Selber Wölfe – Profimannschaft und Eishockeysport mit Perspektive: Eher aggressive Rottöne prägen die Marke der Selber Wölfe. Einfach, klar und auf den Punkt kommuniziert sie Leidenschaft, Selbstbewusstsein und Stärke. Akribisch und mit ruhiger Hand arbeiten die Wölfe an dem Ziel, eine echte Institution in der DEL2 zu werden und perspektivisch um die Playoff-Plätze mitzuspielen.

Der VER Selb e.V. – der sichere Hafen für engagierte Nachwuchsarbeit: Keine Abkapselung der Profimannschaft. Gerade der VERein verkörpert mit seiner engagierten Nachwuchsarbeit die Perspektive des Standortes Selb und erhält folgerichtig die gleiche Auffrischung wie die Profimannschaft.

„Der Eissportstandort Selb befindet sich mitten im Aufbruch: Die Profimannschaft ist dabei, sich in der DEL2 zu etablieren, die Verantwortlichen schaffen professionelle Strukturen innerhalb der Organisation und die NETZSCH-Arena wird modernisiert und erweitert. Überall in den neuen Räumlichkeiten soll die Marke integriert werden. Das war unter anderem ein Grund dafür, gerade zum jetzigen Zeitpunkt die Marke grundlegend zu überarbeiten und zukunftsfähig zu machen“, so Thomas Sticht. Der Markenprofi und Inhaber der in Wunsiedel ansässigen medienimpuls GmbH, hat den neuen gemeinsamen Markenauftritt der Selber Wölfe und des VER Selb e.V. mit Unterstützung seines vereinsinternen Kreativteams bestehend
aus Patricia Netzsch, Marvin Hübner und Konstantin Sölch ehrenamtlich ausgearbeitet und begleitet.

Begeistert vom neuen Markenauftritt sind auch die „Macher“ innerhalb der Organisation: „Die Vereinfachung und Modernisierung der Marke ist wie ein Signalverstärker für die Aufbruchstimmung hier am Eishockeystandort Selb und verstärkt das Band zwischen Profisport und VERein. Der richtige Schritt zur richtigen Zeit“, so Sebastian Setzer, 2. Vorsitzender des VER Selb e.V. Thomas Manzei, Geschäftsführer der Selber Wölfe GmbH, ergänzt: „Wir wollen einfach auch optisch signalisieren, dass wir diesen Standort zu einer echten Institution entwickeln wollen. Hinter den Neuinvestitionen und der Sanierung des Standortes steht ein Zukunftskonzept. Wann also, wenn nicht jetzt?" Und auch Jürgen Golly, ebenfalls Geschäftsführer der Selber Wölfe GmbH, ist vom neuen Außenauftritt vollends überzeugt: „Unsere Marke hat mir schon immer gut gefallen, trotzdem war es an der Zeit, dem Wandel dieses Standortes auch ein neues Gesicht zu geben, ohne unsere Wölfe-DNA aufzugeben. Ich finde, das ist uns gut gelungen!"