Von Herzblut getragen. Im Eishockey zuhause.

EXA IceFighters Leipzig neuer Kooperationspartner der Eispiraten

/media/news/660/del2_2223_epc_news_grau_.jpg
Foto: Eispiraten Crimmitschau | 26.08.2022

Zusammenarbeit mit Fischtown Pinguins aus der DEL bleibt bestehen

Die Eispiraten Crimmitschau haben mit den EXA IceFighters Leipzig aus der Oberliga Nord einen neuen Kooperationspartner. Die Trainerstäbe beider Clubs werden bei der Entwicklung der jungen Spieler eng zusammenarbeiten und sich regelmäßig über die Schritte der im System befindlichen Talente austauschen. Mit Jonas Wolter, Luis Rentsch und Nicolas Sauer werden voraussichtlich drei Leipziger die Eispiraten schon an diesem Wochenende bei ihren Tests unterstützen. Darüber hinaus bleibt auch die bestehende Kooperation mit den Fischtown Pinguins aus der DEL bestehen.

Marian Bazany, Cheftrainer der Eispiraten Crimmitschau ist von der neuen Kooperation mit den EXA IceFighters Leipzig angetan: „Ich freue mich riesig, dass wir nun mit den EXA IceFighters Leipzig zusammenarbeiten werden. Es ist wichtig für beide Standorte, gerade hinsichtlich der Entwicklung junger Spieler. Es wird von beiden Seiten, zwischen Trainerteams und den Spielern, einen engen Austausch geben, was meiner Meinung nach enorm wichtig ist, um die jungen Spieler bestmöglich zu fördern und zu entwickeln“.

Eispiraten-Teammanager Ronny Bauer ist ebenfalls glücklich, einen Kooperationspartner aus der Oberliga gefunden zu haben: „Was lange währt, wird hoffentlich gut. Seit Jahren haben wir versucht eine Kooperation mit den IceFighters zu schließen, was jetzt unter neuer Führung bei den Leipzigern endlich gelang“.

Sven Gerike, Geschäftsführer und zugleich Trainer der Oberliga-Mannschaft, sagt: „Ich freue mich, dass wir jetzt zusammengekommen sind und denke, dass die Kooperation für unsere gesamte Region eine Menge Potential birgt. Der neue Ansatz, dass wir auch die ausgezeichnete Chemnitzer Nachwuchsschmiede integrieren und somit eine vom Nachwuchs bis zum Profieishockey durchgängige Perspektive schaffen, ist ausschlaggebend gewesen. Außerdem kennen sich Marian Bazany, Esa Hofverberg und ich schon viele Jahre. Damit können die handelnden Personen möglichst zielstrebig und auf kurzen Wegen zusammenarbeiten. Ich glaube an die neue Idee und freue mich auf die Zusammenarbeit“.

Die EXA IceFighters Leipzig gehen seit mehreren Jahren in der in der Oberliga Nord an den Start und tragen ihre Heimspiele seit 2018 im Kohlrabizirkus Leipzig aus. Dabei gehört das Team von Sven Gerike, welcher nicht nur Trainer sondern auch Geschäftsführer der Nordsachsen ist, stetig zu den Top-Teams und Aufstiegsanwärtern in die zweite Liga. In der vergangenen Spielzeit sicherten sich die Leipziger den fünften Platz in ihrer Staffel, mussten sich zur Verzahnung in den Playoffs aber im Achtelfinale vom Aufstiegstraum verabschieden. Man verlor die Serie gegen die Eisbären Regensburg, dem späteren Aufsteiger in die DEL2, denkbar knapp in der zweiten Verlängerung im entscheidenden 5. Spiel mit 3:2.

Neben der neu geschlossenen Partnerschaft mit den EXA IceFighters Leipzig werden die Eispiraten auch weiterhin mit den Fischtown Pinguins aus der DEL kooperieren. Die Zusammenarbeit mit dem Bremerhavener Erstligisten besteht bereits seit der Saison 2017/18.