Von Herzblut getragen. Im Eishockey zuhause.

Falken trennen sich von Christoph Schubert

/media/news/660/20221108_schubert_pmf.jpg
Foto: PMF Design | 08.11.2022

Der Co-Trainer verlässt Heilbronn

Die Heilbronner Falken haben auf den bisherigen Saisonverlauf reagiert und Co-Trainer Christoph Schubert freigestellt.

Falken-Geschäftsführer Marco Merz: „Nach den geführten Gesprächen mit allen Verantwortlichen sind wir zu der Überzeugung gelangt, dass eine Veränderung in der Deutschland-Cup-Pause auf der Co-Trainerposition notwendig ist, um nach den negativen Ergebnissen und den vielen Gegentoren der vergangenen Wochen eine Trendwende herbeizuführen. So eine Entscheidung fällt nie leicht, aber wir werden dadurch die nötigen Impulse erzielen. Ich möchte mich bei allen Fans und Partnern für die fantastische Unterstützung bedanken. Wir werden alles daransetzen, euch schnellstmöglich wieder leidenschaftliches und erfolgreiches Eishockey zu bieten.“

Die Verantwortlichen der Heilbronner Falken sind bereits mit einigen Kandidaten im Gespräch. Die Falken bedanken sich herzlich bei Christoph Schubert für seine Zeit und sein Engagement und wünschen ihm für die Zukunft sowohl beruflich als auch privat alles Gute.