Von Herzblut getragen. Im Eishockey zuhause.

Landshut verpflichtet Jack Doremus

/media/news/660/20221117_evl_evl.jpg
Foto: privat | 17.11.2022

25-Jäh­ri­ger kommt von den Tulsa Oi­lers

Der EV Landshut hat seine fünfte Kontingentstelle im aktuellen DEL2-Kader besetzt und den US-Amerikaner Jack Doremus verpflichtet. Der 25-Jährige ist heute am Nachmittag auf dem Flughafen in München gelandet und wurde dort vom Trainerteam empfangen und abgeholt. Es wird versucht, alle notwendigen Formalitäten so schnell wie möglich zu erfüllen, sodass er alsbald spielberechtigt ist.

„Ich freue mich sehr darauf, nach Landshut zu kommen und die tollen Fans und meine neuen Teamkameraden zu treffen. Ich kann es nicht erwarten, für den EVL aufs Eis zu gehen. Ich werde mein Bestes geben, um der Mannschaft zu helfen, so viele Spiele wie möglich zu gewinnen“, meinte der 1,83 Meter große Rechtsschütze aus Aspen (Colorado). Zuletzt spielte der US-Boy in der ECHL (East Coast Hockey League) für die Tulsa Oilers. In der abgelaufenen Saison gelangen ihm in 70 Spielen, 30 Treffer und 30 Vorlagen. Dabei gehörte Doremus zum ECHL-All-Rookie-Team und wurde zum Rookie des Monats Dezember gewählt.

Von 2017 bis 2020 lief Doremus an der University of Denver an der Seite von Tyson McLellan auf – ihn trifft er nun in Landshut wieder! 2018 krönten sich beide zusammen mit ihrem Team zum NCAA-Champion.

„Jack war schon im Sommer unter den Kandidaten. Wir haben natürlich auch mit Tyson über ihn gesprochen und wusste nur Positives zu berichten. Der Kontakt ist nie abgebrochen und wir haben immer wieder kommuniziert. Er ist groß, ein sehr guter Schlittschuhläufer, hat einen unglaublichen Schuss und weiß wo das Tor steht. Wir hoffen, dass wir mit seiner Verpflichtung einen neuen Impuls setzen und unsere Durchschlagskraft verbessern können“, erläutert EVL-Cheftrainer Heiko Vogler die Verpflichtung, des US-Amerikaners, der das Trikot mit der Rückennummer 19 tragen wird