Von Herzblut getragen. Im Eishockey zuhause.

Weitere Vertragsverlängerung in Dresden

/media/news/660/20230110_nmannes_ms.jpg
Foto: Michael Schmidt | 11.01.2023

Nicklas Mannes verteidigt weiterhin für die Eislöwen

Die Dresdner Eislöwen haben sich mit Nicklas Mannes auf eine Verlängerung des am Saisonende auslaufenden Vertrags um eine weitere Spielzeit geeinigt. Der Verteidiger war im April 2021 vom Ligakonkurrenten Bayreuth Tigers nach Dresden gewechselt und überzeugt seitdem mit konstant guten Leistungen. 

Trotz seines noch jungen Alters von 24 Jahren spielt er bereits seine siebte Saison in der DEL2 und hat mittlerweile 251 Hauptrundenspiele (11 Tore und 47 Vorlagen) mit einem Wert von +21 in der Plus-Minus-Statistik vorzuweisen. Hinzu kommen 13 Spiele in den Playoffs/ Playdowns (eine Vorlage) mit einem Wert von +3.

Matthias Roos, Sportdirektor Dresdner Eislöwen: „Nicklas wurde letzte Saison im Dezember von einer Schulterverletzung ausgebremst und musste mehrere Wochen pausieren. Der Genesungsprozess verlief planmäßig und er konnte sein Leistungspotenzial umgehend wieder abrufen. Er zählt zu unseren defensivstärksten Verteidigern und genießt insbesondere auch in Unterzahlsituationen das Vertrauen unserer Trainer. Entsprechend freuen wir uns über seinen Verbleib in Dresden.“

Sein jüngerer Bruder Lukas (21 Jahre) wechselte vor einem knappen Jahr aus Essen ebenfalls nach Elbflorenz und hatte bereits einen Vertrag für die neue Spielzeit unterzeichnet. Bislang kam „Mannes Junior“ ausschließlich beim Kooperationspartner Erfurt zum Einsatz, hat sich dort aber schon mit guten Leistungen für höhere Aufgaben in der DEL2 empfohlen. Daher ist davon auszugehen, dass „Mannes Senior“ zukünftig gemeinsam mit seinem jüngeren Bruder bei den Eislöwen verteidigen wird.

Nicklas Mannes: „Ich freue mich auf ein weiteres Jahr mit den Eislöwen. In den anderthalb Jahren in Dresden habe ich mich bisher sehr wohl gefühlt. Ich sehe was der Club hier aufbauen will und freue mich einfach weiter ein Teil davon zu sein. Auch wenn wir in gewissen Punkten vielleicht noch nicht auf dem Niveau der letzten Saison sind, bin ich überzeugt davon, dass wir in den verbleibenden Spielen der Hauptrunde und darüber hinaus noch eine sehr gute Rolle spielen können und werden.“