Von Herzblut getragen. Im Eishockey zuhause.

Vertragsverlängerung in Kaufbeuren

/media/news/660/20230112_orendorz_jmd.jpg
Foto: JMD Photographie | 12.01.2023

Dieter Orendorz bleibt zwei weitere Spielzeiten ein Joker

Zur Spielzeit 20222/2023 wechselte Dieter Orendorz von den Kassel Huskies zum ESV Kaufbeuren und hat im Allgäu wohl nun seine neue sportliche Heimat gefunden. Der gebürtige Iserlohner hat beim ESV Kaufbeuren in der aktuellen Saison bisher starke Leistungen gezeigt und die ihn in gesteckten Erwartungen komplett erfüllt.

Weiter ist der 30 Jahre alte Verteidiger auch auf und neben dem Eis eine Führungspersönlichkeit und gehört dazu auch zur Kapitänsriege der Mannschaft unter Trainer Marko Raita an. Da sich Orendorz im Allgäu auch privat sichtlich wohlfühlt und die sportlichen Vorrausetzungen zwischen dem ESVK und Spieler auch gegeben sind, haben sich beide Partien frühzeitig über eine Vertragsverlängerung über zwei weitere Spielzeiten einigen können.

ESVK-Geschäftsführer Michael Kreitl dazu: „Dieter Orendorz ist genau der Spielertyp den wir vor der Saison wollten und auch bekommen haben. Es hat sich bestätigt, dass er unserer eher jungen Defensive gut zu Gesicht steht und auch in der Kabine ein wertvoller Spieler ist. Für die Trainer und mich war es daher auch relativ schnell klar, dass wir ihn gerne weiter bei uns in Kaufbeuren haben wollen. Umso schöner ist es, dass auch er gerne weiter in Kaufbeuren bleiben wollte und wir uns so schnell und frühzeitig einig werden konnten.“