Von Herzblut getragen. Im Eishockey zuhause.

​Pierre Preto bleibt ein Husky

/media/news/660/20230120_preto_jmd.jpg
Foto: JMD Photographie | 19.01.2023

Nächste Vertragsverlängerung in Kassel

Der 23-Jährige Flügelstürmer wurde in Speyer geboren. Das Eishockeyspielen lernte Pierre im Nachwuchs der Adler Mannheim, für die er auch 20 Spiele in der DEL und fünf CHL-Einsätze absolvierte. Auch den Bundesadler trug er als U20 Nationalspieler bereits auf der Brust. In der Organisation der Adler, spielte er ab 2018 drei Jahre mit einer Förderlizenz für die Heilbronner Falken.

2021 folgte der Wechsel nach Frankfurt, wo „Prazzo“ mit seinem alten und neuen Coach Bo Subr die DEL2-Meisterschaft erringen konnte und den Südhessen zum Aufstieg verhalf.

Preto steht kurz vor seinem Comeback nach sechswöchiger Verletzungspause einer Unterkörperverletzung. In der laufenden Saison konnte er bisher 5 Scorerpunkte verbuchen.

Huskies-Geschäftsführer Joe Gibbs: „Trotz seines jungen Alters verfügt Pierre bereits über eine Menge Erfahrung. Er gehört zu den jungen aufstrebenden Jungs, die bei uns diese Saison eine gute Entwicklung vollzogen haben. Mit der Weiterverpflichtung von Pierre, wächst unsere Kadertiefe für die kommende Saison um ein weiteres Puzzleteil und wir freuen uns, dass er bei uns den nächsten Schritt seiner Karriere angeht.“

Pierre Preto: „Ich freue mich auch nächstes Jahr ein Teil des Husky-Rudels sein zu dürfen. Jetzt steht aber erst mal harte Arbeit im Vordergrund, ich freue mich auf eure Unterstützung, damit wir gemeinsam unser großes Ziel erreichen können.“