Von Herzblut getragen. Im Eishockey zuhause.

Krefeld verpflichtet Odeen Tufto

/media/news/660/20230125_kev_kev.jpg
Foto: Krefeld Pinguine | 25.01.2023

Mike Fischer bleibt den Pinguinen bis 2025 erhalten

Die Krefeld Pinguine sind bei der Suche nach einer Verstärkung der Offensive in der ECHL fündig geworden. Der 26-jährige Odeen Tufto wechselt von den Atlanta Gladiators an die
Westparkstraße. Der US-Amerikaner erhält einen Vertrag bis zum Ende der Saison.

Peter Draisaitl, sportlicher Leiter: „Wir freuen uns, Odeen Tufto für den Rest der Saison verpflichten zu können. Er ist ein schneller und wendiger Spieler mit ausgezeichneten Spielmacher-Qualitäten. Für ihn ist es eine gute Gelegenheit sich in Europa zu präsentieren und wir werden aufmerksam beobachten, ob eine langfristige Zusammenarbeit über die Saison hinaus für beide Seiten zielführend ist. Momentan sind wir erstmal nur froh, dass wir die Verhandlung mit Odeen erfolgreich abschließen konnten und hoffen, dass es ihm bei uns in Krefeld gefällt.“

Odeen Tufto: „Ich freue mich sehr, mich den Krefeld Pinguinen anschließen zu dürfen. Ich habe großartige Dinge über die Stadt und die Fans gehört. Ich möchte der Mannschaft helfen die Hauptrunde stark zu beenden und möglichst lange und erfolgreich in den Playoffs zu spielen.“

Tufto wurde am 9. Januar 1997 in Chaska, MN, USA geboren. Zu den bedeutendsten Stationen des 1,71 Meter großen Rechtsschützen gehören seine vier Spielzeiten an der Quinnipiac University in der höchsten amerikanischen College-Liga NCAA. Dort wurde er in seiner letzten Saison 2020/21 zum Spieler des Jahres ausgezeichnet und führte seine Mannschaft als Kapitän an. In dieser, wie auch in der vergangenen Saison kam Tufto zu jeweils vier Einsätzen bei den Syracuse Crunch in der AHL, verbrachte den Hauptteil der Saison jedoch in der ECHL. Bei den Orlando Solar Bears und Atlanta Gladiators kam er in 48 Spielen auf 38 Punkte (10 Tore, 28 Vorlagen). Tufto wird in Krefeld die Nummer 26 tragen.

Krefeld verlängert mit Mike Fischer

Die Krefeld Pinguine dürfen eine weitere positive Personalentscheidung verkünden. Mike Fischer wird für zwei weitere Jahre das schwarz-gelbe Pinguine-Dress tragen. Der 23-jährige Stürmer war vor dieser Saison von der Düsseldorfer EG auf unsere Rheinseite gewechselt. Mit neun Toren und elf Vorlagen in 37 Spielen hat der geborene Heilbronner bereits seinen persönlichen Bestwert in der DEL2 ausgeglichen.

Boris Blank, Krefeld Pinguine Cheftrainer: „Es ist immer ein gutes Zeichen, wenn man einen jungen Stürmer in einer so wichtigen Phase seiner Karriere für zwei Jahre binden kann. Mike Fischer hat bewiesen, was er kann und dass er ein wichtiger Teil unserer Mannschaft ist. Gleichzeitig sehen wir in ihm noch eine Menge Potenzial. Sein nächster Schritt muss sein, sich zu einem Führungsspieler zu entwickeln. Diese Rolle trauen wir ihm zu und daher ist Mikes Vertragsverlängerung für beide Seiten eine gute Entscheidung.“

Mike Fischer: „Ich habe mich für die Vertragsverlängerung entschieden, weil ich mich in Krefeld sehr wohl fühle und ich merke, dass hier große Dinge geplant werden. Die Stadt und die Fans stehen hinter dem Verein und ich liebe es für solche Vereine zu spielen. Daher macht es mir umso mehr Spaß hier Eishockey spielen zu dürfen. Ich freue mich über das Vertrauen des Vereins und auf zwei weitere Jahre in der Seidenstadt.“

Linksschütze Fischer lernte das Eishockeyspielen beim Heilbronner EC, ehe die Jungadler Mannheim auf ihn aufmerksam wurden. Nach mehreren Meistertiteln in der DNL gelang ihm 2018 der Sprung in die DEL2 zu den Löwen Frankfurt für die er drei Spielzeiten absolvierte, ehe es ihn bekanntlich an den Niederrhein zog.