Von Herzblut getragen. Im Eishockey zuhause.

DEL2-Perspektiv-Camp 2021 findet in Weißwasser statt

/media/news/660/20200605_perspektivcamp_del2.jpg

Der Standort:

Weißwasser/Oberlausitz (im amtlichen Gemeindeverzeichnis Weißwasser/O.L.), obersorbisch Bela Woda, ist eine Große Kreisstadt im Nordosten von Sachsen und die drittgrößte Stadt im Landkreis Görlitz. Die Stadt liegt in einer braunkohlereichen Heidelandschaft zwischen dem Lausitzer Seenland und der deutsch-polnischen Grenze. Am 8. Juni 1552 wurde Weißwasser erstmals im Besitzverzeichnis der Standesherrschaft Muskau erwähnt. Die erste kartographische Erfassung Weißwassers d

atiert auf das Jahr 1593, als Weißwasser in einer Karte der Oberlausitz eingezeichnet wurde. Nach seinem Aufstieg vom bäuerlich geprägten Heidedorf zur Industriestadt erlebt Weißwasser gegenwärtig einen sozialen Wandel, durch den innerhalb eines Zeitraums von weniger als 40 Jahren die Bevölkerung von 19.000 Einwohnern auf über 38.000 anwuchs und wieder auf 19.000 zurückfiel. (Quelle: www.weisswasser.de)

 

Eishalle:

Mit der Eisarena Weißwasser wurde im Jahr 2013 ein Kleinod in der sächsischen Oberlausitz fertig gestellt. Vom Architekten als „Weißer Pavillon im Wald“ konzipiert, zeigt sie sich so auch dem Besucher. Klein aber fein! Dabei braucht die Halle sich nicht zu verstecken. Die hauptsächlich als Eissporthalle genutzte Multifunktionshalle ist topmodern ausgestattet und bietet maximal 2950 Besuchern Platz. Durch den Bau vorwiegend in die Tiefe, ist nur gut 1/3 der baulichen Ausmaße zu sehen. Mit den weiteren Outdoor-Sportplätzen und integriertem Kraftraum bietet die Arena ideale Trainingsbedingungen.

 

(Weitere Infos: https://eisarena-weisswasser.de/

 

Unterkunft:

Die Reinert Ranch in Trebendorf/O.L. (nahe Weißwasser) ist das Ausflugsziel im Herzen der Oberlausitz. Eine wunderschön gelegene Urlaubs- und Ferienanlage, die Sie mit ihrer Vielfalt verblüffen wird. Erleben Sie eine bunte Tierwelt, einen großen Abenteuer-Spielplatz sowie Saloon & Steakhouse. Ob Übernachtungen in kanadischen Blockhütten, komfortablen Ferienwohnungen oder gemütlichen Doppel- und Mehrbett-Zimmern im Ferienhaus, die Reinert Ranch bietet Gästen eine Vielzahl von Übernachtungsmöglichkeiten. Der Ideale Lebensmittelpunkt für die Teilnehmer des Perspektiv-Camps.

(Weitere Infos: https://www.reinert-ranch.de/)

 

Zeitplan des Camps:

 

Die Teilnehmer:

Die Coaches und Betreuer:

Marc Vorderbrüggen (Ravensburg Towerstars)

Sebastian Mayer (EHC Bayreuth)

Nathan Robinson (Athletiktrainer und ehemaliger NHL und DEL Spieler)

Sebastian Wolsch (Jungfüchse Weißwasser)

André Mücke (Lausitzer Füchse)

Chris Straube (Lausitzer Füchse)

Marco Ludwig (Jungfüchse Weißwasser)

Jan Hey (Heilbronner EC)

Martin Siskovic (Heilbronner EC)

Torsten Heine (ETC Crimmitschau)

Kathrin Fring (Eisbären Juniors Berlin)

Hardy Gensel (Eisbären Juniors Berlin)

David Schulze (Torwarttrainer)

Jascha Strobel (Athletik- und Torwarttrainer)

Marius Riedel (DEL2)

Stefan Wohlschlager (Mannschaftsbetreuer)

Mike Gerlach (Betreuer)

Andrea Wellhausen (Organisation)

 

HiD:

Hockey is Diversity und die DEL2 gehen einen gemeinsamen Weg im Kampf gegen Rassismus sowie Diskriminierung und beide setzen sich für eine inklusive Willkommenskultur im Eishockey ein. Die Partnerschaft ist zunächst für das anstehende DEL2-Perspektiv-Camp vom 28. Juli bis 01. August 2021 in Weißwasser geschlossen.

Während des Camps kommt es zu einem Austausch mit den jugendlichen Teilnehmern und den Verantwortlichen von HiD. Zudem bestand die Möglichkeit, dass Hockey is Diversity zwei Stellen im DEL2-Perspektiv-Camp vergibt. Eine Position ging an Kathrin Fring, ehemalige Nationalspielerin und jetzige Assistenztrainerin der Frauen-Bundesligamannschaft der Eisbären Juniors Berlin. Zudem kommt der aus Offenbach stammende Spieler Peterson Geisler mit haitianischen Wurzeln nach Weißwasser. Die Kosten für ihre Teilnahme am DEL2-Perspektiv-Camp wird von Hockey is Diversity übernommen.

Dr. Martin Hyun, CEO und Gründer von Hockey is Diversity: „Mit der Teilnahme von Kathrin Fring und Peterson Geisler am DEL2-Perspektiv-Camp wollen wir beiden die Möglichkeit bieten, sich sportlich weiterzuentwickeln. Gemeinsam mit der DEL2 haben wir Interesse langfristig, die Partizipation und Sichtbarkeit von Players of Color und Frauen in unserem Sport zu fördern und erhöhen. Wir wollen es zugänglicher und vielfältiger machen. Die Partnerschaft mit der DEL2 im Rahmen des anstehenden Perspektiv-Camps schafft eine gute Grundlage unseren Sport positiv zu beeinflussen.“

René Rudorisch, Geschäftsführer DEL2: „Die Welt ist bunt und Vielfalt spielt nicht nur im Sport eine große Rolle. Insofern sehen wir es als wichtig an, im Rahmen unseres Camps diese Themen auch und gerade gegenüber unseren Jugendlichen und zukünftigen Leistungsträgern unserer Sportart zu verankern. Insofern freuen wir uns über diese Partnerschaft und Zusammenarbeit.“

Über Hockey is Diversity: HOCKEY IS DIVERSITY e.V. (HiD) ist ein gemeinnütziges internationales Netzwerk von aktuellen und ehemaligen Amateur- sowie Profi-Eishockeyspielern, der sich aktiv gegen Rassismus, Rechtsextremismus, Diskriminierung und eine inklusive Willkommenskultur im Eishockey einsetzt. Der gemeinnützige Verein wurde im Jahr 2010 von dem ehemaligen DEL-Spieler Dr. Martin Hyun und Peter Goldbach ins Leben gerufen.

 

Interview Marius Riedel (30. Mai 2021):

Einen Einblick und wichtige Fragen rund um das Camp beantwortet Marius Riedel in einem Interview.

Das DEL2-Perspektiv-Camp findet in Weißwasser statt. Wie kam es zu der Entscheidung?

Die Lausitzer Füchse haben sich von Anfang an mit einem hohen Interesse bei der Ausschreibung des Camps engagiert. Sie haben ein tolles Konzept entwickelt und auch die Unterstützung der Stadt und des Landkreises war und ist groß. Die Bedingungen vor Ort sind zudem bestens und es steht einem erfolgreichen Camp nichts im Weg.

Welche Voraussetzungen bietet der Standort?

Die gesamten Begebenheiten und die Infrastruktur ist hervorragend. Die Unterkunft, eine Ranch, bietet optimale Voraussetzungen. Zudem sind zahlreiche Kabinen für die Teilnehmer vorhanden. Die kurzen Wege und die guten Trainingsvoraussetzungen mit den angrenzenden Sportplätzen runden das Komplettpaket perfekt ab. Es fehlt in Weißwasser an nichts.

Was ist das Ziel des DEL2-Perspektiv-Camps?

Wir möchten den jungen Talenten die Möglichkeit geben, auf einem hohen Niveau im Sommer trainieren zu können. Dabei können sie sich mit anderen Talenten messen und bekommen außerhalb ihres eigenen Umfelds wertvolle Tipps für ihre Weiterentwicklung. Zudem wollen wir sie im Camp auf eine Profi-Laufbahn ein Stück weit vorbereitet werden und das Berufsbild Eishockey-Profi stärken aber auch die Voraussetzungen dafür näher bringen. Die DEL2 sieht das Camp als Teil des Engagements für den Eishockey-Nachwuchs in Deutschland. Es ist für uns ein weiterer wichtiger Teil zur Förderung der jungen Spieler in der Liga. Daher wird das Camp auch komplett über die DEL2 finanziert und ist für die Teilnehmer kostenlos.

Was erwartet die Teilnehmer?

Eine intensive Trainingsphase – sowohl mit On-Ice- als auch Off-Ice-Einheiten mit qualifizierten Trainern, unter anderem aus der DEL2 und somit ein hochwertiges fünftägiges Camp. Mit spezifischen Trainingseinheiten - auch für Goalies, Verteidiger und Stürmer. Die Sportler sollen so viel wie möglich an Input für ihre Karriere mitnehmen, dabei soll aber auch die Freude nicht zu kurz kommen. Denn dies und der  Austausch untereinander ist immer wichtig, nur so können sich die Sportler verbessen.

Warum soll ein Sportler vor Saisonbeginn an einem solchen Camp teilnehmen?

Geballte Trainingspower mit hoher Kompetenz an einem Ort ist in der Saisonvorbereitung nie verkehrt. Es geht darum, dass die jungen Spieler gefördert und weiterentwickelt werden. Schließlich sind sie auch in einem interessanten Alter für zukünftige U21-Förderverträge.

Wie ist der Tagesablauf für das Camp grob geplant?

In den Tag wird mit einem Frühstück auf der Ranch gestartet. Die Teilnehmer werden dann in Gruppen aufgeteilt, welche im Wechsel On-Ice- und Off-Ice-Einheiten haben. Eine Einheit besteht auch immer aus einem Spiel. Am Abend gibt es verschiedene Vorträge, um die Spieler auch neben dem Eis zu wichtigen Themen zu schulen und noch besser auf eine Karriere im Eishockeysport vorzubereiten.

Wie zufrieden waren die Teilnehmer im Sommer 2019?

Sie waren sehr zufrieden. Wir haben durchweg ein positives Feedback bekommen – sowohl von den Teilnehmern als auch von den Trainern vor Ort. Es hat allen, trotz intensiver Trainingseinheiten, viel Spaß gemacht und jeder konnte wichtigen Input für sich selbst mitnehmen.

 

Nachwuchsspieler mit den Jahrgängen 2004 bis 2006 können sich bewerben

Die Deutsche Eishockey Liga 2 (DEL2) veranstaltet vom 28. Juli bis zum 01. August 2021 in Weißwasser wieder ein ligaeigenes Perspektiv-Camp. Das Trainings- und Sichtungscamp ist für die Jahrgänge von 2004 bis 2006 (15- bis 17-Jährige) und dient zur Förderung junger Nachwuchsspieler.

Das umfangreiche fünftägige Camp, bei dem auch die geltenden Corona-Regeln vor Ort eingehalten werden, wird von der DEL2 durchgeführt und finanziert und ist für die Teilnehmer kostenlos. Das Perspektiv-Camp wird von Trainern aus der DEL2 sowie Talent- und Standortentwickler Marius Riedel begleitet. Zudem unterstützt Ernst Höfner (Talent-/Vereinsbetreuung des DEB) das Coaching-Team.

Insgesamt sind 48 Plätze für Eishockeyspieler und Torhüter vorhanden, die ihr Können und ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen und verbessern wollen. Die jungen Nachwuchsspieler erhalten während den fünf Tagen eine komplette Betreuung. Die Unterbringung, Versorgung sowie On- und Off-Ice-Trainingseinheiten und abendliche Informationsveranstaltungen sind inklusive. Mit dem Standort Weißwasser wurde ein verlässlicher Partner mit optimalen Voraussetzungen vor Ort gefunden.  

Alle interessierten Nachwuchsspieler können sich über ihren jeweiligen Club oder ihre Eltern bewerben. Die Bewerbungsphase startet mittels elektronischem Anmelde-Fragebogen und endet am 10. Juni 2021. Alle eingehenden Unterlagen werden gesichtet und bewertet, um danach die Plätze zu vergeben. Die Vergabe erfolgt bis Ende Juni 2021. Alle Interessierten können sich über den Umfrage-Link https://www.surveymonkey.de/r/camp_2021 für die Teilnahme am Camp bewerben.

René Rudorisch, DEL2-Geschäftsführer: „Es ist schön, dass wir jetzt nach einer coronabedingten Pause das Perspektiv-Camp wieder ausrichten können. Die Teilnehmer erhalten einen Überblick über ihre aktuelle Leistungsfähigkeit, bekommen Hinweise für die individuelle Verbesserung und es gibt einen Einblick in das Berufsbild Eishockeyspieler. Es ist uns ein wichtiges Anliegen, die jungen Talente durch das Camp im Sommer zu unterstützen.“

Dirk Rohrbach: „Wir freuen uns riesig, dass das DEL2-Perspektiv-Camp in Weißwasser ausgetragen wird. Es erfüllt uns mit Stolz, denn diese Wahl zeigt, dass wir im deutschlandweiten Wettbewerb etwas erreichen können, wenn wir alle an einem Strang ziehen. Deshalb möchten wir uns bei den Vertretern des Freistaates, des Landkreises und der Stadt Weißwasser herzlich bedanken, die uns bei der Bewerbung großartig und unkompliziert unterstützt haben. Nun gilt es, die Herausforderungen, die eine Organisation eines solchen Camps gerade in Pandemiezeiten mit sich bringen, zu meistern, denn wir wollen gute Gastgeber sein.“

PDF Download