menu logo

Erster Neuzugang in Dresden

/media/news/660/20180413_macleod_cp.jpg
Foto: City Press | 13.04.2018
Wade MacLeod wird ein Eislöwe

Erster Neuzugang bei den Dresdner Eislöwen: Stürmer Wade MacLeod trägt in der kommenden Spielzeit das Trikot der Blau-Weißen. Der 30-Jährige wechselt von den Löwen Frankfurt an die Elbe, wo er nach einer schweren Erkrankung – von der er vollständig genesen ist – in der letzten Saison sein Comeback gefeiert hat. In 56 Spielen erzielte  MacLeod in der Spielzeit 2017/2018  25 Tore und steuerte 24 Assists bei.

Eislöwen-Cheftrainer Jochen Molling: „Wade ist eine absolute Kämpfernatur mit einem hervorragenden Charakter und jeder Menge Erfahrung. Er ist ein Torjäger, der in  den Special Teams besonders wertvoll für die Mannschaft ist. Wade hat sich aufgrund seiner Erkrankung durch eine schwere Zeit kämpfen müssen. Seine positive Lebenseinstellung ist beeindruckend und für unser Team eine absolute Bereicherung.“

Wade MacLeod: „Derzeit bin ich noch in Frankfurt. Ich bin den dortigen Löwen für die Unterstützung in den letzten Jahren sehr dankbar, schaue jetzt aber auch nach vorn. Ich freue mich gemeinsam mit meiner Familie auf dieses neue Kapitel in unserem Leben. Wir alle beschreiten einen neuen Weg, in dem ich viele Chancen sehe. Den Sommer verbringe ich in meiner kanadischen Heimat.“

Bereits während seiner College-Zeit machte MacLeod mit 137 Scorerpunkten in 149 NCAA-Partien für Northeastern University auf sich aufmerksam. Seinen ersten Profivertrag unterschieb er im Jahr  2011 bei den Springfield Falcons, für die er bis 2013 in der AHL auf Torejagd ging. Es folgten die Stationen Toronto Marlies in der AHL sowie Evansville IceMen, Orlando Solar Bears und Idaho Steelheads in der ECHL. Nach einem erfolgreichen Jahr bei den Starbulls Rosenheim wechselte MacLeod nach Frankfurt, konnte aufgrund seiner Krebserkrankung jedoch nicht für die Löwen in die Saison gehen. Nach einem positiven Heilungsprozess absolvierte er in der Saison  2016/17 24 Spiele für den ECHL-Klub Allen Americans, bevor es zurück nach Europa ging.