Von Herzblut getragen. Im Eishockey zuhause.

Ravensburg zieht ins Finale ein

/media/news/660/20220408_rvtjubel_kim.jpg
Foto: Kim Enderle | 08.04.2022

Bad Tölz gleicht Serie gegen Bayreuth aus

Ravensburg Towerstars – EC Bad Nauheim

Offensiv ging es in die Partie und nach 70 gespielten Sekunden brachte Sam Herr die Towerstars in Front. Die Antwort der Gäste folgte schnell und nur anderthalb Minuten später markierte Joel Messner den Ausgleich. Die Roten Teufel hatten danach eine weitere gute Chance, aber es blieb beim 1:1. Nach einem hohen Stock von Ravensburgs Alexander Dosch kassierte er insgesamt vier Minuten. Die Oberschwaben waren gerade wieder komplett, da brachte Robbie Czarnik (15.) die Hausherren wieder in Front. Mit dem 2:1 ging es in die erste Pause.

Lange Zeit blieb es bei dem Spielstand. Im Minute 32 musste Towerstar James Bettauer aufgrund einer Spielverzögerung in die Kühlbox, aber die Roten Teufel konnten daraus kein Kapital schlagen. Als die 38. Minute lief, baute Josh MacDonald die Führung für die Oberschwaben aus. Die Antwort folgte prompt und Jordan Hickmott (39.) traf zum Anschluss. Mit dem 3:2 für Ravensburg verabschiedeten sich die Teams in die Kabinen.  

Aufgrund einer Strafe kurz vor dem Ende des zweiten Drittels, spielten die Hausherren zu Begin des Schlussabschnitts mit einem Mann mehr. Kurz vor Ablauf der Strafzeit traf MacDonald zum 4:2. Es lief die 53. Minute, da traf Bad Nauheims Tobias Wörle zum Anschluss. Eine Minute war noch zu spielen, da nahm EC-Cheftrainer Harry Lange seinen Goalie zugunsten eines weiteren Feldspielers vom Eis. Den Umstand des leeren Tores nutzte Herr zum 5:3-Sieg- Somit sicherten sich die Ravensburger den vierten Sieg und den Einzug in das Finale.

 

Tölzer Löwen – Bayreuth Tigers

In der Partie waren anderthalb Minuten gespielt, da gab es die erste Strafzeit und Bayreuths Ville Järveläinen pausierte wegen Hakens. Die Tölzer nutzten das Überzahlspiel gekonnt, als Tyler McNeely (3.) seine Mannschaft in Front brachte. Wenig später hatte Frédérik Cabana den Ausgleich auf der Kelle, aber es blieb beim 1:0 für Bad Tölz. Beide Mannschaften hatten in Folge ihre Torgelegenheiten und der nächste Treffer fiel in Minute 18 durch Löwe Oliver Ott. Nur 76 Sekunden traf Cam Spiro zum 3:0-Pausenstand für die Hausherren.

Die Gäste kamen gut aus der Kabine und verbuchten einige Möglichkeiten, aber sie konnten die Scheibe nicht einnetzen. Wenig später scheiterten die Hausherren an Timo Herden. Es lief die 32. Minute, als Jan Hudecek für die Wagnerstädter den ersten Treffer am Abend erzielte. Nach dem Tor kassierte Markus Eberhardt eine Matchstrafe wegen Faustschlags und für ihn war die Partie beendet. Die Bayreuther spielten daraufhin fünf Minuten in Überzahl und Jan-Luca Schumacher (36.) traf zum Anschluss. Die Tigers agierten weiter druckvoll, aber Löwen-Torhüter Josef Hölzl vereitelte den Ausgleich. Mit der knappen 3:2-Führung für die Gastgeber ging es in die nächste Pause.

Nach übertriebener Härte musste Cabana auf der Gäste-Strafbank Platz nehmen und wenig später auch sein Mitspieler Christian Kretschmann. Für 45 Sekunden spielten die Hausherren in doppelter Überzahl und Pascal Aquin (49.) traf zum 4:2. Die Tigers versuchten den Anschluss zu erzielen und nahmen bei noch über drei Minuten zu spielen ihren Goalie zugunsten eines weiteren Feldspielers vom Eis – mit Erfolg. Es war Järveläinen, der den Anschlusstreffer markierte. Die Gäste drängten auf den Ausgleich, trafen die Latte und brachten den Puck nicht an Hölzl vorbei. Somit sicherten sich die Tölzer Löwen den 4:3-Erfolg und den Serienausgleich.

Die Ergebnisse im Überblick: 

5 - 3

(2:1;1:1;2:1)
Schüsse:
31:24 (15:8,10:9,6:7)

Ravensburg Towerstars Alle Statistiken EC Bad Nauheim
Tore: 1:0 Sam Herr (1:10/EQ), 1:1 Joel Messner (2:40/EQ), 2:1 Robbie Czarnik (14:23/EQ), 3:1 Josh MacDonald (37:16/EQ), 3:2 Jordan Hickmott (38:43/EQ), 4:2 Josh MacDonald (41:40/PP1), 4:3 Tobias Wörle (52:08/EQ), 5:3 Sam Herr (59:29/EQ/EN)
Zuschauer: 3.148 Strafminuten: 6 / 2 Powerplay: 1-1 / 0-3
Schiedsrichter: Bauer,Stephan | Singer,Alexander | Kalnik,Thomas | Spiegl,Dominik | Nidens, Irina

4 - 3

(3:0;0:2;1:1)
Schüsse:
31:31 (16:6,10:12,5:13)

Tölzer Löwen Alle Statistiken Bayreuth Tigers
Tore: 1:0 Tyler McNeely (2:14/PP1), 2:0 Oliver Ott (17:46/EQ), 3:0 Cam Spiro (19:02/EQ), 3:1 Jan Hudecek (31:03/EQ), 3:2 Jan-Luca Schumacher (35:23/PP1), 4:2 Pascal Aquin (48:57/PP2), 4:3 Ville Järveläinen (58:11/EQ)
Zuschauer: 1.901 Strafminuten: 27 / 6 Powerplay: 2-3 / 1-4
Schiedsrichter: Brill,Marcus | Schütz,Markus | Koziol,Yannik | Merk,Markus | Andrä, Simone