Von Herzblut getragen. Im Eishockey zuhause.

Dresden empfängt Krefeld

/media/news/660/20221122_drekevvb_jp.jpg
Foto: Julia Peter | 22.11.2022

Die Partie vom 40. Spieltag wird aufgrund des Shorttrack-Weltcups im Januar vorgezogen.

Am Dienstagabend treffen die Dresdner Eislöwen auf die Krefeld Pinguine. Die Partie  wurde vom 40. Spieltag aufgrund des Shorttrack-Weltcups im Januar vorgezogen. Das erste Aufeinandertreffen entschieden die Sachsen mit 2:1 in der Verlängerung für sich. „Es sind die Kleinigkeiten, die wir besser machen müssen. Krefeld ist eine Top-Mannschaft, kommt mit einem neuen Trainer. Es wird ein anderes Spiel, als beim letzten Mal. Wir müssen 60 Minuten Eishockey spielen, uns an unseren Plan halten, defensiv gut stehen und sie unter Druck setzen,“ so Eislöwen-Cheftrainer Andreas Brockmann vor der Partie.

Schiedsrichter der Partie:

Mischa Apel / Bruce Becker / Marcus Höfer / Lukas Pfriem