Von Herzblut getragen. Im Eishockey zuhause.
Eispiraten verpflichten Denis Shevyrin
22.05.2024Bild: Peter Lion

Eispiraten verpflichten Denis Shevyrin

29-jähriger Verteidiger kommt von den Starbulls Rosenheim

Die Eispiraten Crimmitschau können einen weiteren Neuzugang für die DEL2-Spielzeit 2024/25 präsentieren: Denis Shevyrin wechselt vom Ligakonkurrent Starbulls Rosenheim nach Westsachsen. Der 29-Jährige gebürtige Russe begleitet die Position des Verteidigers und soll der Hintermannschaft von Cheftrainer Jussi Tuores mit seiner Erfahrung aus zahlreichen DEL- und DEL2-Partien noch mehr Stabilität verleihen. Shevyrin wird bei den Eispiraten mit der Trikotnummer 75 auflaufen.

„Nach einer sehr erfolgreichen Saison mit der Halbfinal-Teilnahme in der letzten Saison, möchte ich nun helfen, daran anzuknüpfen oder sogar noch einen Schritt weiter zu gehen. Ich habe mich für die für die Eispiraten entschieden, weil ein attraktives, erfolgreiches Eishockey gespielt wird, welches meiner Meinung nach auch gut zu mir als Spielertyp passt“, erklärt Neuzugang Denis Shevyrin und fährt fort: „Ich habe mir sagen lassen, dass die Jungs einen sehr guten Charakter haben und das ist meines Erachtens die Basis für den Erfolg. Zudem kommt noch ein sehr kompetentes, offenes und kommunikationsstarkes Trainerteam, welches mich in meiner Laufbahn, als Spieler sowie als Mensch, hoffentlich einen Schritt weiterbringen kann“, erklärt Neuzugang Denis Shevyrin.

„Wir brauchen in unserer Verteidigung mehr offensive Ausrichtung, ohne aber die Defensive zu vernachlässigen und glauben dabei, in Denis den passenden Spieler gefunden zu haben“, ergänzt Ronny Bauer, Teammanager der Eispiraten.

Denis Shevyrin wurde 1995 im russischen Sankt Petersburg geboren, erlernte in Krefeld allerdings das Eishockey-ABC. Nach zwei Jahren bei den Minnesota Magicians in der nordamerikanischen Nachwuchsliga NAHL, bestritt der Abwehrmann für die Iserlohn Roosters zwischen 2015 und 2018 dann ganze 128 Partien in der PENNY DEL. In der Folge schnürte sich der Linksschütze, der ebenfalls als Mittelstürmer zum Einsatz gebracht werden kann, 303 Mal die Schlittschuhe in der DEL2. Nach einer Spielzeit in Bad Nauheim wechselte Shevyrin zu den Kassel Huskies, bei welchen er als Top-Verteidiger über drei Jahre hinweg auch als Mannschaftskapitän fungierte. In der vergangenen Saison verteidigte der Abwehrmann schließlich für den Aufsteiger aus Rosenheim.

Link teilen: